1. Platz
Rasenmaeher Wolf-Garten 18AWG1Y1650
Infos
Test
2. Platz
Rasenmaeher Bosch Rotak 43 LI
Infos
Test
3. Platz
Rasenmaeher AL-KO 119384 Silver 51 BR-A Comfort
Infos
Test

Bosch Rotak 43 LI - Testbericht

Rasenmaeher Bosch Rotak 43 LI
Testhit.de
1,5
sehr gut
  Feedback: ★★★¾☆ 
(212) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Geräuscharmer Betrieb
  • Leicht und wendig
  • Ergoflex-System
  • Ersatz-Akku inklusive
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Die Firma Bosch hat mit dem Bosch Rotak 43 LI einen neuen, innovativen Rasenmäher auf den Markt gebracht. Besonders auszeichnend sind hier die Ergonomische Form für Gelenk- und Rückenschonendes Arbeiten, die starken Akkumodule und sein geringes Gewicht. Ob der Rasenmäher noch mehr zu bieten hat, als die anderen Geräte auf seinem Feld? Schauen wir uns dies einmal genauer an.

Fazit

Testhit.de
1,5
sehr gut
 zum Shop |  

Der Bosch Rotak 43 LI ist ohne Zweifel einer der leistungsfähigsten Akku-Rasenmähern die zurzeit am Markt verfügbar sind. Dank seiner hohen Schnittbreite von 43 cm ist auch eine große Fläche kein Problem für den Rotak 43 LI.
Wegen der zwei mitgelieferten Akkus entstehen keine Pausen bei dem Mähen, denn der entleerte Akku lädt in der Zeit, wenn der zweite Akku im Einsatz ist.
Pro Akkuladung sind ca. 180 qm Fläche möglich zu mähen, Flächen bis 600 qm stellen kein Problem dar um am Stück gemäht zu werden.
Durch diese ganzen Vorteile wäre der Bosch Rotak 43 LI eine Überlegung wert wenn so wie so in der nächsten Zeit ein neuer Rasenmäher angeschafft werden soll. Jetzt bei bei Amazon.de ansehen

ZUM ANGEBOT »

Bilder & Videos

Mehr   Bilder &   Videos zum Bosch Rotak 43 LI gibt es » hier «.

Spezifikationen

Genauere Spezifikationen zum Bosch Rotak 43 LI können Sie » hier « bekommen.

Kundenmeinungen

Es haben   212 Kunden das Produkt im Schnitt mit 3.7 von 5 Sternen (★★★¾☆ ) bewertet. Meinungen und Erfahrungen von Kunden zum Bosch Rotak 43 LI gibt es » hier « nachzulesen.

Top 5

Unsere Top 3 in der Kategorie Rasenmäher

1. Platz
Rasenmaeher Wolf-Garten 18AWG1Y1650
Infos
Test
2. Platz
Rasenmaeher Bosch Rotak 43 LI
Infos
Test
3. Platz
Rasenmaeher AL-KO 119384 Silver 51 BR-A Comfort
Infos
Test

Ausführlicher Testbericht

Der Rasenmäher gehört zu den Sichelmähern, er hat also ein waagerechtes Messer im unteren Teil des Mähers, dieses Messer rotiert schnell und schneidet so die Grashalme auf die gewünschte Länge (Schnitthöhe) ab. Es kann entschieden werden ob das abgemähte Gras im Auffangkorb aufgefangen werden soll, oder zum Mulchen direkt auf dem Rasen verbleiben soll. Mit seinen beachtlichen 43 cm Schnittbreite (für einen Akkumäher eine sehr hohe Schnittbreite) lassen sich auch große Rasenflächen problemlos abmähen. Die Empfehlung, der zu mähenden Fläche, beträgt ca. 600qm laut Hersteller.

Bei dem Rotak 43 LI lässt sich die Schnitthöhe in 10 Stufen zu je 5 mm auf 20 – 80 mm einstellen. Die Umstellung der Schnitthöhe kann ganz einfach an der Seite des Rasenmähers eingestellt werden, und wirkt auf alle 4 Räder gleichzeitig.

Das Ergoflex System

Bosch bezeichnet dieses System als Ergoflex. Hierdurch wird ein Rücken- und Gelenkschonendes arbeiten möglich. Es gibt zwei Möglichkeiten den Mäher zu steuern – einmal kann man ihn an dem traditonellen Lenker fassen und somit steuern, das andere Mal kann man das Gerät an den ergonomisch geformten Griffen fassen – dies dürfte den Fahrradfahrern unter uns schon bekannt sein.

Durch dieses System arbeitet man sehr schonend für den ganzen Körper, da man keine gebeugte Haltung mehr einnehmen muss. Selbst in unwegsamem Gelände werden die Handgelenke nicht übermäßig beansprucht, denn durch die Griffe geht weiterhin eine Stützende Haltung aus. Die Steuerung des Rotak 43 LI leidet darunter jedoch keineswegs.

Der Grasfangkorb

Der Korb hat ein großes Volumen von 50 Litern Inhalt, und erlaubt somit länger zu mähen, ohne ständig den Korb entleeren zu müssen. Ist der Korb dann doch einmal voll, kann man ihn problemlos abnehmen und durch seine große Öffnung im handrumdrehen entleeren.

Perfekter Kantenschnitt dank Rasenkamm

Der Rotak 43 besitzt an beiden Seiten einen Kunststoffkamm, der auch die Grashalme in Randnähe dem Mähwerk zuführt. So kann eine schöne, gerade Rasenkante erwirkt werden, auch ist eine Nachbearbeitung mit dem Trimmer oder einer Rasenschere nicht mehr nötig, dies spart Zeit und Arbeitskraft.

Die Akkus

Im Lieferumfang enthalten sind zu Anfang schon zwei starke 36V/2,6Ah Lithium-Ionen-Akkus mitsamt Ladegerät. So ist gesichert das, auch wenn einmal ein Akku während des Mähens leer wird, ein weiterer, voller Akku einsatzbereit ist. So entsteht kein langes Warten, während der Akku geladen werden muss – die Arbeit kann einfach weitergehen.

Der entladene Akku kann in der Zwischenzeit am Ladegerät wieder aufladen, und ist bereits nach einer Stunde wieder vollkommen geladen. Selbst nach einer halben Stunde beträgt der Füllstand des Akkus schon ca. 80%. Die Akkulaufzeit des Rotak 43 LI Rasenmähers beträgt ca. 25 Minuten – in dieser Zeit ist der zweite Akku schon wieder gut gefüllt, und es entstehen kaum bis gar keine Leerlaufzeiten. Außerdem verfügt der Akku über drei leuchtende LEDs. Das Leuchten der LEDs erklären sich wie folgt: 3 LEDs leuchten – Akkuladezustand beträgt ca. zwei Drittel 2 LEDs leuchten – Akkuladestand beträgt ca. ein Drittel 1 LED leuchtet – Akkuladezustand fällt unter ein Drittel 1 LED blinkt – der Akku verbraucht seine Reserven

Durch den Akkubetriebt ist der Rasenmäher sehr leise und unaufdringlich. Trotzdem kämpft er sich durch hohes, sowie sogar durch nasses Gras ohne lauter zu werden.

Pro: (+)
  • Geräuscharmer Betrieb durch den leisen Motor
  • Leicht und wendig durch seine tolle Flexibilität
  • Ergoflex-System - kein schmerzender Rücken, und keine belasteten Gelenke mehr
  • Ersatz-Akku inklusive - der Garten bleibt niemals halb gemäht zurück
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen
1. Platz
Rasenmaeher Wolf-Garten 18AWG1Y1650
Infos
Test
2. Platz
Rasenmaeher Bosch Rotak 43 LI
Infos
Test
3. Platz
Rasenmaeher AL-KO 119384 Silver 51 BR-A Comfort
Infos
Test