Dampfgarer Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 6 beliebte Dampfgarer . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Morphy Richards 48780 Intellisteam.

1. Platz
morphy-richards-48780-intellisteam-dampfgarer
Infos
Test
2. Platz
philips-hd914091-dampfgarer
Infos
Test
3. Platz
aeg-dg-5552-dampfgarer
Infos
Test

Welchen Dampfgarer soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Morphy Richards 48780 Intellisteam, dicht gefolgt von dem Philips HD9140/91 und dem AEG DG 5552. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Dampfgarer zu finden.

morphy-richards-48780-intellisteam-dampfgarer
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★★¼ 
(230) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Kann komplette Menüs zubereiten.
  • Garzeiten lassen sich individuell und bedarfsgerecht anpassen.
  • Praktische Warmhaltefunktion, die sich automatisch anschaltet.
  • Jede Dampfkammer wird einzeln beheizt.
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

morphy-richards-48780-intellisteam-dampfgarer

Morphy Richards 48780 Intellisteam

Eigentlich ist der Dampfgarer viel zu schade, um ihn nach Gebrauch in den Küchenschrank zu verstauen, obwohl er dort dank seiner kompakten Maße von 31,8 mal 39,4 mal 36,0 Zentimetern problemlos hineinpasst. Er ist nämlich optisch … » Testsieger weiter lesen

Beste Dampfgarer im Test

philips-hd914091-dampfgarerPhilips HD9140/91

Nahrungsmittel mit wunderbarem Aroma und vollem Geschmack
Der Philips HD9140/91 Dampfgarer bereitet…

aeg-dg-5552-dampfgarerAEG DG 5552

Handhabung und Schnelligkeit der Zubereitung

Im Dampfgarer AEG DG 5552 können die unterschiedlichsten…

russell-hobbs-19270-56-cook-at-home-dampfgarerRussell Hobbs 19270-56 Cook at Home

Schön und praktisch
Die Maße des Russell Hobbs 19270-56 Cook at Home Dampfgarers sind 27,5 x 27,5…

philips-hd913200-jamie-tools-dampfgarerPhilips HD9132/00 Jamie Tools

Garen auf mehreren Ebenen – schmackhaft, bequem und zeitsparend
Der Philipps Dampfgarer HD9132/00…

braun-fs-20-multi-gourmet-dampfgarerBraun FS 20 Multi Gourmet

Platzsparende Zubereitung
Der Dampfgarer besteht aus mehreren Schalen, die ganz einfach übereinander…

Kaufberatung - Worauf bei dem Dampfgarer achten?

Dampfgaren gilt als eine sehr schonende Art der Zubereitung von Speisen, die vor allem aus der traditionellen chinesischen Küche nicht mehr wegzudenken ist. In Europa hielten die Dampfgarer vor einem knappen Jahrhundert Einzug. morphy-richards-48780-intellisteam-dampfgarerFür die schnelle Verbreitung sorgte die Erfahrung, dass die Aromen der einzelnen Lebensmittel beim Dampfgaren erheblich deutlicher als bei allen anderen mit einer Erhitzung verbundenen Zubereitungsarten erhalten werden.

Auch der Anteil der nutzbaren Vitamine übersteigt beim Dampfgaren die Werte, die vergleichsweise beim klassischen Kochen beispielsweise von Gemüse übrig bleiben. „Das Auge isst mit.“ – So lautet ein deutsches Sprichwort, was sich die professionellen Köche als Slogan für die tägliche Arbeit auf die Fahnen geschrieben haben. Auch hier bietet der Dampfgarer einen Pluspunkt, denn hier werden beim Garen die Farben der meisten Lebensmittel vollständig erhalten und teilweise sogar noch verstärkt.

Die verschiedenen Betriebsarten der Dampfgarer

Eine grundlegende Unterscheidung wird beim Dampfgarer hinsichtlich des genutzten Drucks getroffen. Von einem drucklosen Dampfgarer wird dann gesprochen, wenn allein der Dampf genutzt wird, der beim Sieben von Wasser unter ganz normalen Umgebungsbedingungen aufsteigt. Bei einem Druck-Dampfgarer dagegen baut sich im Inneren des Systems ein Druck von bis zu zwei bar auf. Dadurch erhöht sich die Siedetemperatur des Wassers auf 120 Grad Celsius. russell-hobbs-19270-56-cook-at-home-dampfgarer

Die höhere Arbeitstemperatur der Druck-Dampfgarer führt zu einer spürbaren Verkürzung der Garzeiten, wie das auch beim klassischen Schnellkochtopf der Fall ist. Er wurde als Vorläufer der modernen Dampfgarer im Jahr 1927 auf den Markt gebracht und verbreitete sich vor allem in den 70er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts sehr schnell. Kürzere Garzeiten bewirken eine Schonung der Lebensmittel und reduzieren parallel den Bedarf an Energie. In Zeiten steigender Strompreise ist ein hochwertiger Druck-Dampfgarer deshalb eine doppelt lohnenswerte Investition.

Welcher Dampfgarer ist die optimale Wahl?

Ein gut gewählter Dampfgarer hat den Vorteil, dass durch eine Aufteilung mit verschiedenen Behältern das Zubereiten beispielsweise mehrerer Gemüsearten gleichzeitig möglich ist, was weitere Einsparungen beim Energiebedarf bewirkt. Deshalb sollten auch nur Dampfgarer mit entsprechenden Teilungen gekauft werden. Drucklose Dampfgarer für den gewerblichen Nutzer können heute mehr als ein Dutzend Einsätze aufnehmen.

Die Geräte für den privaten Haushalt sollten sich mindestens mit drei Einsätzen bestücken lassen. aeg-dg-5552-dampfgarerWahlweise können Dampfgarer für den Einsatz auf dem Elektro- oder Gasherd gekauft werden. Inzwischen sind auch Dampfgarer auf dem Markt, die eine integrierte Heizeinheit mitbringen. Sie lassen sich überall da einsetzen, wo ein 230-Volt-Stromanschluss vorhanden ist. Beim professionellen Dampfgarer für gastronomische Einrichtungen sollte genauer auf die benötigten Anschlusswerte geschaut werden, da in diesem Sektor auch Geräte für den Einsatz an Kraftstromsteckdosen angeboten werden.

Die Alternativen zum Dampfgarer mit eigener Heizeinheit

Wer sich die separate Anschaffung der Dampfgarer sparen möchte, könnte sich alternativ eine Mikrowelle mit Dampfgarer-Funktion kaufen oder seinen Backofen mit einem Systemdampfgarer nachrüsten. Die einfachsten Dampfgarer sind Siebeinsätze, die in einem ganz normalen Topf mit Deckel verwendet werden können. Sie sind vor allem bei der Zubereitung von Hefeklößen sehr verbreitet. Sie verfügen über fächerartige Elemente, die durch eine Federmechanik eine Anpassung an verschiedene Topfdurchmesser möglich machen. philips-hd914091-dampfgarer

Eine Besonderheit stellen die Dampfgarer aus Naturmaterialien wie beispielsweise Bambus dar. Sie sind handlich, preiswert und leicht. Sie eignen sich zur Zubereitung von kleinen Mengen besonders empfindlicher Speisen. Ein schlichter Dampfgarer lässt sich mit den Siebeinsätzen und einem Muscheltopf aufbauen. Das typische Merkmal der Muscheltöpfe ist, dass es keinen klassischen Deckel gibt, sondern dieser ebenfalls als Topf ausgebildet ist und sich einzeln auch als kleinerer Topf verwenden lässt.

Der Vorteil dieser einfachen Dampfgarer besteht darin, dass sich die beiden Teile eines Muscheltopfs zur Lagerung gut stapeln lassen. Für die Zubereitung von Reis sind spezielle Dampfgarer im Handel. Sie bestehen aus einem Edelstahltopf und einem Siebaufsatz aus Bambus. Außerdem werden als Dampfgarer thermisch hochwertig isolierte Schüsseln aus Kunststoff angeboten, in die ein Siebeinsatz eingehängt werden kann. All die genannten Varianten arbeiten nach dem Prinzip des drucklosen Dampfgarers und sind besonders preiswert zu bekommen. philips-hd913200-jamie-tools-dampfgarer

Leistungsdaten und Ausstattung der Dampfgarer

Verfügen Dampfgarer über eine eigene Heizeinheit, sollte die Anschluss- und Heizleistung beachtet werden. Als günstig für den privaten Haushalt gelten Modelle, die einen Wert von wenigstens 850 Watt mitbringen. Neben zwei Dampfkörben solle zur Mindestausstattung der Dampfgarer eine dunkle Schale zur Zubereitung von stark färbenden Speisen gehören. Auch ein spezieller Reiskorb gehört zur wünschenswerten Grundausstattung der Dampfgarer.

Praktisch ist es, wenn sich in dem Block mit der Heizeinheit auch ein Fach zum Verstauen des Anschlusskabels befindet. Wer sich Arbeit bei der Pflege der Dampfgarer ersparen möchte, sollte gezielt nach Modellen mit spülmaschinengeeignetem Zubehör suchen. Eine Zeitschaltuhr sowie ein Überhitzungsschutz gehören zu den Basisfunktionen der Dampfgarer, auf die man keinesfalls verzichten sollte. Die Größen der Reiskörbe und Garschalen sind modellabhängig, was eine individuelle Anpassung an die jeweilige Haushaltsgröße möglich macht. braun-fs-20-multi-gourmet-dampfgarer

Die aktuellen Preisspannen beim Dampfgarer

Die Siebeinsätze zur Verwandlung einfacher Töpfe in einen Dampfgarer sind genau wie die kleineren Dampfgarer aus Bambus schon zu Preisen ab fünf Euro zu bekommen. Einfache Dampfgarer, die als Mikrowellengeschirr ausgelegt sind, erfordern die Investition von etwa fünfzehn Euro. Für einen Muscheltopf als Dampfgarer werden im Fachhandel um die zwanzig Euro verlangt. Der Reisdämpfer ist ab etwa zwanzig Euro bei Online-Händlern bestellbar.

Wird ein Dampfgarer mit 850-Watt-Heizelement und einigen netten Extras beim Zubehör gewünscht, macht das eine Investition von rund sechzig Euro erforderlich. Dafür bekommt man dann bereits spülmaschinengeeignete Garschalen und Tropfschalen. Für professionelle Kombidämpfer mit Umluftfunktion, einem regulierbaren Wrasenabzug und einer LED-Anzeige für die Kerntemperatur sollte der Gastronom Investionen von bis zu 4.000 Euro planen.

.