Fahrradsattel Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 5 beliebte Fahrradsättel . Unsere Empfehlung? Der Testsieger SQlab 611 active mtb.

1. Platz
sqlab-611-active-mtb-fahrradsattel
Infos
Test
2. Platz
selle-smp-extra-color-edition-fahrradsattel
Infos
Test
3. Platz
gelsattel-anatomic-2-fahrradsattel
Infos
Test

Welchen Fahrradsattel soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger SQlab 611 active mtb, dicht gefolgt von dem Selle SMP Extra Color Edition und dem Gelsattel Anatomic 2. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Fahrradsattel zu finden.

sqlab-611-active-mtb-fahrradsattel
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ☆☆☆☆☆ 
(0) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Sattel SQlab 611 active mtb folgt leicht den Tretbewegungen, die dadurch runder wird
  • Druck wird gleichmäßig und variabel auf das Gesäß verteilt
  • Bandscheiben werden durch die Beweglichkeit des SQlab 611 active mtb leicht mobilisiert
  • die Sattelnase wurde nach medizinischen Gesichtspunkten von einem Urologen entwickelt und bietet optimalen Freiraum
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

sqlab-611-active-mtb-fahrradsattel

SQlab 611 active mtb

Der Sattel SQlab 611 active mtb fällt auf, weil er die Bewegungen des Beckens während des Tretens sanft mitmacht. Auf diese Weise kann das Treten selbst runder werden, der Rücken wird entlastet. Die seitliche Bewegung ist gedämpft … » Testsieger weiter lesen

Beste Fahrradsättel im Test

selle-smp-extra-color-edition-fahrradsattelSelle SMP Extra Color Edition

Farbenfroh und druckfrei
Den Sattel Selle SMP Extra Color Edition gibt es in fünf Farben: Braun,…

gelsattel-anatomic-2-fahrradsattelGelsattel Anatomic 2

Schluss mit Schmerzen im Schambereich
Lange Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen? Das kann mit dem…

selle-italia-sattel-q-bik-flow-streben-fec-fahrradsattelSelle Italia Sattel Q-bik Flow Streben Fec

Formschöner Sportsattel
Der Selle Italia Sattel Q-bik Flow Streben Fec besticht nicht nur durch…

selle-royal-manhattan-city-gel-fahrradsattelSelle Royal Manhattan City Gel

Ein sehr bequemer Sattel
Der Selle Royal Fahrradsattel Manhattan City Gel ist der ideale Sattel für…

Kaufberatung - Worauf bei dem Fahrradsattel achten?

Beim Fahrradsattel bestimmen die Qualität der Verarbeitung, die Form, die Neigbarkeit sowie die Polsterung und Federung über den damit erzielbaren Nutzerkomfort. Die in den Anfangszeiten üblichen Fahrradsättel aus Metall oder Holz haben sich in mehreren Schritten entwickelt. selle-royal-manhattan-city-gel-fahrradsattelIn der ersten Etappe entstand der Fahrradsattel aus echtem Leder, bei denen eine ergänzende Polsterung und ein Nässeschutz durch spezielle Überzüge bewirkt werden konnte.

Der moderne Fahrradsattel besteht aus Kunststoff, der von Haus aus eine stoßdämpfende Wirkung hat und eine hohe Resistenz gegen Umwelteinflüsse und mechanische Beanspruchungen besitzt. Welcher Fahrradsattel in welchem Fall wirklich geeignet ist, hängt von körperlichen Faktoren des Nutzers sowie von der Art der Verwendung des Fahrrads ab.

Die verschiedenen Formen beim Fahrradsattel

Besitzt ein Fahrradsattel eine breite Sitzfläche und einen geschwungenen Übergang zu einer schmalen Sattelnase, wird von einem Tourensattel gesprochen. Er ist für längere Fahrten auf präparierten Wegen und Straßen gut geeignet und bietet sich auch als Ausstattung für ein reines Stadtfahrrad an. Ist ein Fahrradsattel mit einer sehr wenig ausgeprägten Sitzfläche versehen, handelt es sich um einen typischen Rennradsattel.

Die einstige Unterscheidung zwischen dem Fahrradsattel für Damen und dem Herrensattel ist heute nicht mehr gebräuchlich. Der typische Damensattel ist an der breiteren Sitzfläche und der kürzeren Sattelnase zu erkennen. Inzwischen sind Sportmediziner und Orthopäden der Meinung, dass die Länge der Sattelnase und die Breite der Sitzfläche beim Fahrradsattel rein nach den individuellen körperlichen Proportionen ausgewählt werden sollten.

Als Faustregel gilt dabei: Je breiter das Becken des Nutzers ist, desto breiter sollte auch die Sitzfläche beim Fahrradsattel sein. Eine optimale Anpassung wird im Fachhandel heute durch die Messung des Abstands der Sitzknochen bewirkt.

Warum gibt es verschiedene Formen beim Fahrradsattel?

Die ideale Breite der Sitzfläche hängt auch von der Haltung des Nutzers auf dem Fahrrad ab. Kurzstrecken werden in der Regel in aufrechter Haltung gefahren. Hierfür empfiehlt sich der Fahrradsattel mit einer breiteren Sitzfläche, da er die aufrechte Haltung am besten unterstützt. selle-italia-sattel-q-bik-flow-streben-fec-fahrradsattelUm Belastungen der Wirbelsäule durch die Übertragung von Unebenheiten zu vermeiden, sollten nur Modelle mit einer hochwertigen Federung und Polsterung gewählt werden.

Für lange Strecken, die in nach vorn geneigter Haltung absolviert werden, empfehlen die Orthopäden einen schmaleren Fahrradsattel. Hier besteht eine deutlich geringere Gefahr, dass durch die Neigung des Oberkörpers das Durchflussvolumen in Blutbahnen am Oberschenkel und im Leistenbereich eingeschränkt wird. Deshalb werden diese Sattelformen auch von Rennsportlern für längere Distanzen gewählt. Extrem schmal ist die Sitzfläche beim Fahrradsattel für das typische Mountainbike. Dafür besitzt dieser Fahrradsattel verstärkte Seitenkanten.

Ursache ist, dass der Nutzer bei Geländefahrten häufig nicht im Sattel sitzt, sondern diesen zwischen die Oberschenkel klemmt, um so eine zusätzliche Stabilisierung des gesamten Fahrrads zu bewirken. Beim Fahrradsattel für ein Mountainbike sollte besonders auf die Stoß- und Bruchfestigkeit geachtet werden. Auch die Strapazierfähigkeit der Sattelbezüge spielt hier eine wichtige Rolle. Der Fahrradsattel für Kinder ist in allen gängigen Formen zu bekommen und unterscheidet sich vom Sattel für Erwachsene lediglich in seiner Größe.

Besondere Bauformen beim Fahrradsattel

Wer sich einen optischen Hingucker beim Fahrradsattel gönnen möchte, der könnte zum Bananensattel greifen. selle-smp-extra-color-edition-fahrradsattelEr macht von der Form her seinem Namen Ehre und hat den Vorteil, dass er unterschiedliche Sitzpositionen und Haltungen ermöglicht. Einen Boom erlebte der Bananensattel in der späten Mitte des 20. Jahrhunderts, wo er als optionale Ausstattung für Bonanzaräder angeboten wurde.

Ein häufig mitgeliefertes Extra zum Bananensattel war die Lehne. Eine weitere Besonderheit beim Fahrradsattel stellt der Spezialsattel für das Einrad dar. Da ihm der Lenker fehlt, muss die Balance allein mit Unterstützung des Sattels gehalten werden. Das ist der Grund, warum ein Einradsattel eine besonders verstärkte und deutlich mehr nach oben gebogene Sattelnase aufweist.

Eine ähnliche Form wird beim Kunstrad verwendet, wobei hier jedoch die Sitzfläche nach oben geneigt ist und die Sattelnase fast horizontal verläuft. Bei Liegerädern wird kein klassischer Fahrradsattel verwendet. Hier werden Schalensitze verbaut, von denen der gesamte Rücken bis hinauf in den Schulterbereich unterstützt wird. Diese Schalensitze bestehen in der Regel aus robustem Kunststoff.

Ausrichtung und Höhe beim Fahrradsattel

Um eine optimale Höheneinstellung zu bewirken, sollte der Fahrradsattel eine ausreichend lange Stützstange mitbringen. Allerdings ist hier auch die Stabilität unbedingt zu beachten, was nicht zuletzt durch den Kauf eines Fahrrads mit optimaler Rahmen- und Radgröße bewirkt werden kann. Je weniger die Stützstange ausgezogen werden muss, desto stabiler ist der komplette Fahrradsattel mit dem Rahmen verbunden.

Die Möglichkeiten der Ausrichtung sind beim Fahrradsattel direkt von der Gestaltung der Sattelstreben abhängig. gelsattel-anatomic-2-fahrradsattelBei der Montage sollte sich ein Sattelversatz in jedem Fall vermeiden lassen. Ein anderer Fahrradsattel sollte dann gewählt werden, wenn ein Versatz von mehr als drei Zentimetern zur mittigen Position bei der Sattelmontage notwendig wird. Nicht ratsam ist ein Fahrradsattel dann, wenn er nur nach hinten geneigt montiert werden kann. In diesem Fall ist das Risiko für ein Abdrücken von Blutgefäßen besondern hoch.

Im Handel erhältliches Zubehör zum Fahrradsattel

Als Zubehör zum Fahrradsattel sind im Fachhandel Satteldecken zu bekommen. Hier sind einfache Nässeschutzhüllen für Echtledersättel genauso erhältlich wie Satteldecken, die eine zusätzliche Polsterung bewirken. Beim Kauf einer Satteldecke sollte vor allem auf die Reißfestigkeit geachtet werden. Besonders beliebt sind heute Satteldecken aus Neopren. Besitzt ein Fahrradsattel an der Rückseite der Sitzfläche Ösen, sollte man auch über den Kaufeiner Satteltasche nachdenken.

Sie besteht in der Regel aus einfachem Kunstleder und bietet Platz für das Werkzeug, was zum schnellen Beheben einer Panne benötigt wird. Neben einem universellen Schraubenschlüssel und Flickzeug lässt sich dort gut auch ein Ersatzschlauch unterbringen. sqlab-611-active-mtb-fahrradsattelAuf die Idee, eine Satteltasche direkt an den Sattelfedern anzubringen, sollte man nicht kommen. In diesem Fall kann die Funktion der Federung erheblich beeinträchtigt werden.

Die typischen Preisspannen beim Fahrradsattel und beim Zubehör

Einfache Satteldecken aus Polyester sind genau wie Satteltaschen aus Kunstleder schon ab etwa fünf Euro im Fachhandel im Angebot. Satteldecken mit dämpfender Geleinlage kosten etwa zehn Euro. Auch ein schlichter Fahrradsattel für Kinder kann bereits ab zehn Euro bei einigen Online-Händlern bestellt werden. Bei einem Fahrradsattel für ein Citybike mit ergonomischer Form und Vinyl-Überzug ist der Einstieg ab etwa fünfzehn Euro möglich. Ein solider Trekking-Sattel kostet im unteren Preissegment rund zwanzig Euro.

Wer sich den besten professionellen Rennsattel gönnen möchte, der sollte die Summe von 400 Euro verfügbar haben. Dafür gibt es einen superleichten Rennsattel mit einer Sitzfläche mit mittiger Aussparung und einem Gestell aus Carbon. Etwa 190 Euro verlangen die Fachhändler für einen Fahrradsattel, der sich auf Trekking-Fahrten und City-Fahrten mit der Select-Range-Funktion umstellen lässt. Er besteht in diesem Preisbereich aus Kernleder und ist mit Ösen für eine Satteltasche ausgestattet.

.