Grafikkarten Test 2018 - Welche ist die beste?

Im Test 6 beliebte Grafikkarten . Unsere Empfehlung? Der Testsieger ASUS Nvidia GeForce GTX660-DC2O-2GD5.

1. Platz
asus-nvidia-geforce-gtx660-dc2o-2gd5-grafikkarte
Infos
Test
2. Platz
gigabyte-nvidia-gtx-650-ti-grafikkarte
Infos
Test
3. Platz
gigabyte-nvidia-gt630-grafikkarte
Infos
Test

Welche Grafikkarte soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger ASUS Nvidia GeForce GTX660-DC2O-2GD5, dicht gefolgt von der Gigabyte NVIDIA GTX 650 TI und der Gigabyte NVIDIA GT630. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um die passende Grafikkarte zu finden.

asus-nvidia-geforce-gtx660-dc2o-2gd5-grafikkarte
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★★½ 
(248) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • geringer Platzbedarf
  • Reserven dank hoher Übertaktung
  • großer Arbeitsspeicher
  • ruckelfreies Full HD
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

asus-nvidia-geforce-gtx660-dc2o-2gd5-grafikkarte

ASUS Nvidia GeForce GTX660-DC2O-2GD5

Die ASUS GeForce GTX660 DirectCU II OC stellt mit ihren beiden Lüftungsventilatoren im Kopfbereich schon ein beachtenswertes Design zur Schau. Das verspricht ein cooles Vergnügen zu werden und die Leistungsdaten bestätigen das. … » Testsieger weiter lesen

Beste Grafikkarten im Test

gigabyte-nvidia-gtx-650-ti-grafikkarteGigabyte NVIDIA GTX 650 TI

Details zur Geforce GTX 650 TI
Trotz ihrer Namensähnlichkeit hat die Geforce GTX 650 TI wenig Gemeinsamkeiten…

gigabyte-nvidia-gt630-grafikkarteGigabyte NVIDIA GT630

Schutz vor Überhitzung
Passiv gekühlte Grafikkarten haben mitunter das Problem, dass sie schlicht…

sapphire-ati-radeon-hd5450-grafikkarteSapphire ATI Radeon HD5450

Hohe Kompatibilität
Nicht jeder verfügt über das gleiche System, das weiß man auch bei Sapphire….

evga-passiv-64bit-nvidia-geforce-210-grafikkarteEVGA passiv 64bit NVIDIA GeForce 210

Erster Eindruck
Auf den ersten Blick wirkt die Grafikkarte von EVGA sehr unscheinbar. Der einzige…

asus-en210-silent-di-1gd3v2-grafikkarteASUS EN210 Silent DI 1GD3/V2

Die perfekte Grafikkarte für den kleinen Geldbeutel
Sie ist schnell und leistet zuverlässige Arbeit….

Kaufberatung - Worauf bei der Grafikkarte achten?

Ob Laptop, Tablet oder PC, alle diese Geräte können Bildschirme betreibe und Grafiken, Filme und vieles mehr darauf anzeigen. Wenn es aber beispielsweise darum geht, mit dem PC die allerneuesten Action-Games zu spielen, dann wird für das reibungslose und ruckelfreie Spielvergnügen nicht nur eine entsprechende Rechenleistung, sondern auch eine Grafikkarte auf der Höhe der Zeit benötigt.

Grafikkarten stemmen komplexe Darstellungen und hohe Auflösungen und es gibt sie mit vielen verschiedenen Leistungsmerkmalen. gigabyte-nvidia-gt630-grafikkarteHier erfahren Sie, was bei der Auswahl und dem Kauf einer Grafikkarte zu beachten ist.

Welche Grafikkarte für welche Bedürfnisse?

Bevor Sie sich eine Grafikkarte zulegen, überlegen Sie, zu welchem Zweck sie die Grafikkarte überhaupt einsetzen wollen. Wollen Sie die neuesten PC-Games spielen, brauchen Sie die Grafikkarte beruflich, zum Beispiel für die Darstellung von CAD-Entwicklungen, oder wollen Sie einfach nur einen zweiten Monitor an ihren PC anschließen, um den Überblick über ihre Börsenkurse nicht zu verlieren? Was auch immer Ihr Grund für eine zusätzliche Grafikkarte ist, der beabsichtigte Zweck bestimmt das Budget, das Sie dafür einsetzen werden.

Dabei gilt die Faustregel: Je höher die Leistung, desto teurer die Karte. Wenn also Ihr PC nicht mehr das allerneueste Modell ist, und Sie wissen, dass Sie für den Anschluss eines zweiten Monitors eine zusätzliche Grafikkarte benötigen, dann genügt für diesen Zweck eine Low-End-Grafikkarte, die Sie kaum mehr als 30 Euro kosten wird. Lassen Sie sich vor dem Kauf von einem kompetenten Verkäufer beraten.

Der richtige Anschluss

Bevor Sie sich für eine bestimmte Grafikkarte entscheiden, sollten Sie wissen, wie Sie sie in ihren PC einbauen. Hierfür stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Haben Sie einen alten PC, bietet der wahrscheinlich lediglich einen PCI-Steckplatz für eine Grafikkarte. Moderne Geräte hingegen haben sogenannte “Slots” für PCI-Express, AGP und PCI kompatible Karten. gigabyte-nvidia-gtx-650-ti-grafikkarteWenn Sie wissen, welche Grafikkarten für Ihren PC kompatibel sind, können Sie also loslegen. Wenn nicht, lassen Sie sich von einem PC-Experten beraten und helfen.

Die Wahl der Marke

Der Markt für Grafikkarten ist hinsichtlich der verschiedenen Marken eigentlich recht übersichtlich. Neben den zwei großen Platzhirschen, AMD/ ATI und nVidia, tummeln sich darüber hinaus noch Matrox und S3 Graphics auf dem Markt der Hersteller von Grafikchips und Grafikkarten.

So verwundert es kaum, dass die Auswahl einer Grafikkarte meistens zugunsten von AMD/ ATI oder nVidia getroffen wird, denn beide Marken bieten momentan die überzeugendsten Produkte auf dem Markt für leistungsfähige Grafikkarten an.

Bis vor einigen Jahren war nVidia der Marktführer für Grafikkarten bei Spielen, allerdings hat AMD/ ATI auch hier aufgeholt, vor allem aufgrund seines guten Preis-Leistungsverhältnisses. Nichtsdestotrotz erfreuen sich die Grafikkarten von nVidia gerade bei Gamern nach wie vor großer Beliebtheit, sodass die Kaufentscheidung sowohl von der Sympathie zur Marke als auch von spezifischen Merkmalen der Performance abhängt.

Prozessorgeschwindigkeit und Speicherkapazität

Ist der Kauf einer Grafikkarte geplant, ist damit die Absicht verbunden, die Grafikleistung des PCs zu steigern. Insofern sind für die Auswahl einer passenden Grafikkarte die Merkmale der Prozessorgeschwindigkeit und der Speicherkapazität ausschlaggebend. Diese zwei Eigenschaften einer Grafikkarte sorgen dafür, dass beispielsweise 3-D-Objekte angezeigt und aufwendige Animationen sauber dargestellt werden können. sapphire-ati-radeon-hd5450-grafikkarteDie Rechenleistung einer Grafikkarte wird vom Grafikprozessor (GPU) erledigt. Die Prozessorgeschwindigkeit guter Grafikkarten liegt momentan zwischen 2000 und 3000 MHz.

Ebenso wichtig ist die Speicherkapazität von Grafikkarten. Je größer der Speicher, desto besser arbeitet der Grafikprozessor und umso flüssiger gelingt die Darstellung von aufwendigen Grafiken, Animationen und Spielen. Moderne Grafikkarten verfügen standardmäßig über Speicher mit mindestens 256 MB Kapazität – für Gamer sind Grafikkarten ab 1024 MB empfehlenswert.

Was Grafikkarten leisten

Keine Frage: Grafikkarten sorgen für das offensichtlichste: Mehr Leistung und schnellere, flüssigere Darstellungen. Aber was heißt das konkret? Anders als das Auge eines Insekts kann das menschliche Auge kaum mehr als 25 Bilder in der Sekunde verarbeiten. Diese Tatsache hat sich zum Beispiel das Kino zunutze gemacht. Gute Grafikkarten allerdings sind in der Lage, mehr als 60 Bilder pro Sekunde zu verarbeiten und darzustellen. asus-nvidia-geforce-gtx660-dc2o-2gd5-grafikkarte

Auf diese Weise werden für das menschliche Auge – auch wenn es diese Bildrate eigentlich nicht mehr nachvollziehen kann – flüssigere Darstellung erzielt. Zudem vermeiden leistungsfähige Grafikkarten durch diese hohe Bildrate unschöne Verpixelungen und ähnliche Darstellungsfehler, die man aus vergangenen Computertagen womöglich noch kennt.

Wo kaufen?

Grafikkarten gibt es im Fachgeschäft, und zwar sowohl “offline” als auch online zu kaufen. Wenn Sie genau wissen, welche Grafikkarte Sie kaufen wollen, müssen Sie allerdings ein gutes Fachgeschäft kennen, das genau diese Karte im Sortiment hat. Ansonsten können Sie sich auch an einen Spezialisten wenden, der Ihnen diese Karte bestellen und einbauen kann.

Wollen Sie hingegen Ihre Grafikkarte bequem online kaufen, steht Ihnen eine ganze Reihe von Versandhändlern zur Auswahl. Hierbei lohnt sich auch ein Online-Preisvergleich, oft können Sie so noch einige Euro sparen. asus-en210-silent-di-1gd3v2-grafikkarteAchten Sie zudem auf das Rückgaberecht und Garantien.

Tipps zum Einbau

High-End-Grafikkarten leisten ziemlich viel und verbrauchen daher mitunter viel Strom. Stellen Sie also vor dem Kauf, aber spätestens vor dem Einbau der Grafikkarte in den PC sicher, dass das Netzteil Ihres PCs über genügend Kapazitäten verfügt. Den einfachsten Hinweise über die maximale Leistungsaufnahme Ihres Netzteils liefert die entsprechende Angabe der maximalen Watt-Leistung.

Manche High-End-Grafikkarten verfügen sogar über eigene, zusätzliche Stromanschlüsse. Schließen Sie diese wie vorgesehen an, damit sie überhaupt in Betrieb genommen werden können.

Vorsicht beim Einbau

Trennen Sie Ihren PC vollständig von der Stromversorgung, bevor Sie die Grafikkarte einbauen. Ansonsten laufen Sie Gefahr, beim Einbau durch etwaige Entladungen empfindliche Komponenten Ihres PCs irreparabel zu zerstören.

Extra Kühlung nötig?

Grafikkarten verursachen genauso wie Prozessoren aufgrund ihrer enormen Leistung Hitze. evga-passiv-64bit-nvidia-geforce-210-grafikkarteAus diesem Grund sind auch Grafikkarten mit Kühlungen ausgestattet. Dabei wird der Grafikprozessor entweder mittels eines Lüfters gekühlt, der für die Zuführung frischer, kälterer Luft am GPU sorgt. Oder, der Grafikprozessor wird mit Hilfe von “passiver Luftkühlung” im grünen Temperaturbereich gehalten. Hierzu werden thermische Kühlkörper, Pasten und Ähnliches auf dem Grafikprozessor aufgebracht.

Überzeugt Ihre Grafikkarte mit einer außerordentlich hohen Leistung, ist zudem eine Wasserkühlung denkbar. Diese wassergestütze Kühlungsmethode ist die aufwendigste und denkbar teuerste Kühlungsmöglichkeit von Grafikprozessoren. Sollten Sie sich hierfür entscheiden, ziehen Sie beim Einbau einen Experten zu Rate. Darüber hinaus gibt es bereits Grafikkarten, auf denen ein Wasserkühlmodul integriert ist.

.