Heckenschere Test 2018 - Welche ist die beste?

Im Test 6 beliebte Heckenscheren . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Bosch AHS 50-26.

1. Platz
bosch-ahs-50-26-heckenschere
Infos
Test
2. Platz
bosch-ahs-52-heckenschere
Infos
Test
3. Platz
metabo-6-02177-86-ahs36v-heckenschere
Infos
Test

Welche Heckenschere soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Bosch AHS 50-26, dicht gefolgt von der Bosch AHS 52 und der Metabo 6.02177.86 AHS36V. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um die passende Heckenschere zu finden.

bosch-ahs-50-26-heckenschere
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★★½ 
(331) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Leistungsstarke Heckenschere
  • Hohe Schnittleistung
  • Auch für dickere Zweige geeignet
  • Integrierte Sägefunktion
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

bosch-ahs-50-26-heckenschere

Bosch AHS 50-26

Hecken sehen bekanntlich erst dann schön aus, wenn sie durch einen perfekten Schnitt in Form gebracht worden sind. Vielen Grundstückseigentümern und Hausmeistern bereitet diese Arbeit eine Menge Mühe. Mitunter sind die Zweige der … » Testsieger weiter lesen

Beste Heckenscheren im Test

bosch-ahs-52-heckenschereBosch AHS 52

Das Leichtgewicht bringt jede Hecke in Form
Mit der Bosch AHS 52 Heckenschere ist dem Markenhersteller…

metabo-6-02177-86-ahs36v-heckenschereMetabo 6.02177.86 AHS36V

Metabo Heckenschere macht sicheres Arbeiten möglich
Die Akku-Heckenschere ist mit einem Überlastschutz…

bosch-ahs-45-16-heckenschereBosch AHS 45-16

Die handliche Heckenschere für jeden
Mit der Bosch Heckenschere AHS 45-16 ist endlich eine Elektroheckenschere…

bosch-ahs-50-16-heckenschereBosch AHS 50-16

Ein klarer Vorteil – das geringe Gewicht
Im Test zeigte sich, dass das geringe Gewicht der Heckenschere…

atika-302346-ha-50051-heckenschereAtika 302346 HA 500/51

Baum- und Strauchpflege – kräftesparender und problemloser Heckenschnitt
Ganz gleich, wie Hobbygärtner…

Kaufberatung - Worauf bei der Heckenschere achten?

Das regelmäßige Schneiden der Hecke gehört zu den Gartenarbeiten, die mit geeignetem Werkzeug deutlich leichter und schneller von der Hand gehen. Doch welche Heckenschere ist für welche Hecke geeignet? Und was gilt es beim Kauf einer Heckenschere noch zu beachten?
Um einen Überblick über die reiche Auswahl an Heckenscheren zu bekommen, empfiehlt es sich zunächst, sie nach der Betriebsart zu kategorisieren.

Manuelle Heckenschere

Die manuelle oder mechanische Heckenschere ist eine Gartenschere mit besonders langen Scherblättern. bosch-ahs-52-heckenschereDie Schenkel der Schere können bis zu 60 cm lang sein. Sie wird mit Muskelkraft betrieben und deshalb auch Handheckenschere genannt. Um die Hebelkraft zu vergrößern, sind die Griffe meist eher lang. So können auch dickere Äste mit einer Handschere durchtrennt werden. Mit einer manuellen Heckenschere kann sehr exakt gearbeitet werden. Für akkuraten Formschnitt kleinerer Pflanzen ist sie gut geeignet.

Das Arbeiten mit einer manuellen Heckenschere ist eher anstrengend, sodass sie eher für kleine Büsche oder Hecken sowie zum Durchtrennen einzelner Äste als zum Schneiden größerer Flächen geeignet ist. Dafür ist die Handheckenschere sehr geräuscharm und kann quasi jederzeit eingesetzt werden. Weitere Ausgaben für Strom oder Benzin entfallen. Besonders komfortabel lässt es sich mit Modellen arbeiten, die ergonomisch geformte Griffe haben.

Elektrische Heckenschere und Akku-Heckenschere

Die am weitesten verbreitete Form der Heckenschere ist die elektrische Heckenschere. bosch-ahs-50-26-heckenschereGenau genommen ist sie keine Schere mehr, denn die Schneidearbeit wird von sich auf- und abbewegenden Messern erledigt, den so genannten Schwertern. Mit einer elektrischen Heckenschere lassen sich ohne allzu hohen Kraftaufwand selbst große Flächen zügig und sauber schneiden. Der Nachteil bei elektrischen Heckenscheren besteht darin, dass immer eine Steckdose in der Nähe sein muss. Manche Anwender empfinden es als störend, teils gefährlich, dass sich immer ein Kabel in der Nähe der Messer befindet. Viele Heckenscherenkabel fielen schon den Heckenscherenmessern zum Opfer.

Eine Akku-Heckenschere bietet die Vorteile einer elektrischen Heckenschere und kommt im Einsatz ohne Kabel aus. So kann man auch Hecken schneiden, die weit entfernt von einer Steckdose liegen. Durch den eingebauten Akku ist das Gerät allerdings insgesamt schwerer. Selbst der beste Akku ist irgendwann leer – ärgerlich, wenn man ihn dann erst laden muss, bevor man weiterarbeiten kann. Inzwischen haben viele Modelle Lithium-Ionen-Akkus verbaut. bosch-ahs-45-16-heckenschereDiese sind sowohl leichter als auch leistungsfähiger.

Benzin-Heckenschere

Benzin-Heckenscheren überzeugen mit hoher Leistung. Natürlich entfallen auch das Gebundensein an eine Steckdose und das Hantieren mit einem Kabel wie bei der elektrischen Heckenschere. Mit einer Tankfüllung in der Benzin-Heckenschere kann man in der Regel länger arbeiten als mit einer Akkuladung bei der Akku-Heckenschere. Die Benzin-Heckenschere ist dafür recht schwer und laut. Wer auf Dauer die Kraft in den Armen aufbringen kann, die Ohren mit einem Gehörschutz vor Schäden bewahrt und größere Flächen zu schneiden hat, ist mit dieser Variante gut bedient.

Teleskop-Heckenschere

Eine Sonderform ist die Teleskop-Heckenschere. Sie hat besonders lange Arme, die meist zusätzlich abwinkelbar sind. So können auch in großen Höhen und zum Beispiel auf den Oberseiten Hecken geschnitten werden.

Anordnung und Länge der Messer

Mit langen Messern lassen sich große Flächen zügig bearbeiten. metabo-6-02177-86-ahs36v-heckenschereFür den Hobbygärtner-Bereich sind Messerlängen über 50 cm jedoch in der Regel zu unhandlich. Mit kurzen Messern lässt sich die Form des Heckenschnitts exakter definieren.

Je weiter die Messer auseinanderliegen, desto dickere Äste kann die Heckenschere bewältigen. Dies ist vor allem wichtig, wenn in altes Gehölz geschnitten werden soll. Wer eine neue Heckenschere nur kauft, um den jährlichen Neuaustrieb seiner Hecke zu stutzen, ist mit enger zusammenliegenden Messern besser beraten.

Welche Heckenschere ist am besten geeignet?

Eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Wichtig für die Auswahl des am besten geeigneten Geräts ist zunächst, wie viel Heckenschnitt überhaupt anfällt. Für einige kleine Zierbüsche ist kein Profigerät nötig. Wer allerdings viele Meter grundstücksumrandende Hecke schneiden muss, wird mit einem unterdimensionierten Gerät verzweifeln.

Für einen kräftigen Arbeiter mit muskulösen Armen wird das Eigengewicht der Schere ein weniger relevantes Entscheidungskriterium sein als für einen Hobbygärtner, der nicht so sehr an die körperliche Arbeit gewöhnt ist.

Wer eine große Heckenfläche zu schneiden hat, wird eher zu großscherigen Geräten greifen. bosch-ahs-50-16-heckenschereDiese haben überdies meist die größere Motorleistung, sodass die Heckenschere auch dickere Äste bewältigen kann. Wem dagegen der exakte Formschnitt bei seiner Zierhecke wichtig ist, arbeitet lieber mit einem kleineren Modell, das genauere Schnitte zulässt.

Büsche oder kleinere Hecken können gut mit Akku-Geräten geschnitten werden, denn hierfür braucht man weder lange Laufzeiten noch sehr leistungsstarke Geräte. Auch wer einen Schrebergarten ohne Stromanschluss oder ein entlegenes Stück Land pflegt, dem ist mit einer kabelgebundenen Heckenschere nicht geholfen.
Die Faktoren, die zur Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Modell führen, sind also ausgesprochen vielfältig. Folgende Ausstattungsmerkmale sollte der Käufer vergleichen, um zur für ihn am besten passenden Heckenschere zu finden: Leistung, Eigengewicht, ggf. Akkulaufzeit, Schnittlängen der Messer und Preis.

Vogelschutz beim Heckenschneiden beachten

Hecken sind ein wichtiger Lebensraum für Tiere. atika-302346-ha-50051-heckenschereViele Vogelarten brüten in Hecken. Nach Möglichkeit sollte von März bis Juli gänzlich auf das Schneiden von Hecken verzichtet werden. Lässt es sich nicht vermeiden, sollte die Hecke vor der Arbeit nach Vogelnestern abgesucht werden. Wird man fündig, muss der Heckenschnitt warten, bis die Jungvögel flügge geworden sind und das Nest verlassen haben.

.