Lautsprecher Test 2016 - Welcher ist der beste?

Im Test 6 beliebte Lautsprecher . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Quadral Quintas 404.

1. Platz
Lautsprecher Quadral Quintas 404
Infos
Test
2. Platz
Lautsprecher Canton GLE 490
Infos
Test
3. Platz
Lautsprecher Teufel Ultima 40 Mk2
Infos
Test

Welchen Lautsprecher soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Quadral Quintas 404, dicht gefolgt von dem Canton GLE 490 und dem Teufel Ultima 40 Mk2. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Lautsprecher zu finden.

Lautsprecher Quadral Quintas 404
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★★¾ 
(33) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Optimale Einstiegslautsprecher
  • Elegantes Äußeres mit schwarzer Holzmaserung
  • dicke und robuste Gehäusewände
  • "Echte" Freuquenzweiche
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

Lautsprecher Quadral Quintas 404

Quadral Quintas 404

Das Angebot auf dem Markt gestaltet sich besonders breit gefächert und bietet für wirklich jeden noch so individuellen Bedarf die richtige Wahl. Sollten Sie sich im Audio-Bereich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht so gut auskennen, … » Testsieger weiter lesen

Beste Lautsprecher im Test

Lautsprecher Canton GLE 490Canton GLE 490

Durch die individuelle Optik überzeugen die Canton GLE 490 Lautsprecher schon auf den ersten Blick….

Lautsprecher Teufel Ultima 40 Mk2Teufel Ultima 40 Mk2

Wer sich schlussendlich für den hier einmal im Detail präsentierten Lautsprecher Teufel Ultima 40…

Lautsprecher JBL es 30 bkJBL es 30 bk

Die perfekte Abstimmung aller sich im Innern befindlichen technischen Komponenten ist bekanntermaßen…

Lautsprecher Canton Chrono 502Canton Chrono 502

Wenn auch Sie sich an dieser Stelle für Ihre ganz eigene Ausführung dieser besonderen Lautsprecher…

Lautsprecher Pioneer CS-7070Pioneer CS-7070

Wenn auch Ihr Interesse an diesem ganz besonderen Lautsprecher geweckt worden sein sollte, dann dürfen…

Kaufberatung - Worauf bei dem Lautsprecher achten?

Unabhängig davon, ob man seine Lieblingsmusik genießen möchte oder seine Heimkinoanlage mit Beamer und passender Leinwand perfekt ergänzen möchte – HiFi-Anlagen für die eigene Wohnung sind gefragter denn je. Im Rahmen solcher HiFi-Anlagen, die Sie entweder selbst zusammenstellen oder im Kompletten kaufen können, ist der Blick besonders auf die tonangebenden Lautsprecher dieser Einheiten zu richten. Lautsprecher JBL es 30 bk

Auch mit der besten musikalischen Grundausstattung wird es Ihnen nicht möglich sein das optimale Sounderlebnis zu erhalten, sofern die Lautsprecher als wichtigste Komponente nicht die technischen Anforderungen erfüllen. Es ist also von entscheidender Bedeutung, dass Sie den Einsatz Ihrer Lautsprecher im Zusammenspiel aller Komponenten sehen.

Bedeutung der Lautsprecher im HiFi-System

Betrachten Sie die Lautsprecher nicht als singuläre Komponenten, sondern immer in der Beziehung zu den Subwoofern, dem Verstärker, der Soundkarte oder auch dem AC-Receiver. Die einzelnen Komponenten bilden zusammen also eine funktionale HiFi-Kette – die qualitativ nur so gut sein wie ihr schwächstes Glied.

Legen Sie aber bei der Anschaffung einer HiFi-Anlage besonderen Wert auf die Lausprecher und investieren Sie einen Großteil Ihres Budgets in diesen Bereich, denn Abstriche beim CD-Spieler, dem AC-Receiver oder geringer ausgestatteten Verstärker sind häufig kaum bis gar nicht spürbar – natürlich nur im richtigen Maß.

Technische Spezifikationen – Bedeutung der RMS-Leistung

Neben dem tatsächlichen Klang der Lautsprecher, welcher stets vor dem Kauf zu testen ist, sollte man sich vorab mit den technischen Spezifikationen der Lautsprecher auseinandersetzen, um einen besseren marktüberblickenden Vergleich verschiedener Lautsprecher anstellen zu können. Denken Sie beim Test des Lautsprechers vor Ort immer daran eine vergleichbare Tonquelle wie im geplanten Einsatz zu wählen und dies in einer etwas vergleichbaren Raumatmosphäre durchzuführen.

Zum einen ist beim Lautsprecher die RMS-Leistung oder Nennbelastbarkeit des Lautsprechers zu beachten, welche für eine optimale Komposition der Nennbelastbarkeit des Verstärkers oder AC-Receivers entsprechen sollte. Bei der RMS-Leistung handelt es sich nicht um die Maximalleistung eines Lautsprechers, sondern um die mittlere Leistung über einen vorgegebenen Frequenzbereich.

Bei zu großen Unterschieden zwischen der RMS-Leistung von Lautsprecher und Verstärker können bei deutlich größerer Leistung des Verstärkers die Lautsprecherchassis Schaden nehmen, wenn die Lautstärke sehr hoch gedreht wird. Falls die RMS-Leistung des Verstärkers deutlich unter der des Lautsprechers liegt, macht sich dies meist durch Verzerrungen im Bassbereich erkennbar und führt dabei häufig zu Beschädigungen an den Hochtönern.

Zusammenspiel von Lautsprecher und Verstärker – Wirkungsgrad und Impedanz

Um sich mit Hilfe der technischen Angaben über den Lautsprecher einen vergleichenden Überblick über dessen tatsächliche Lautstärke zu verschaffen, ist auf die Angabe der Wirkungsgrades zu achten. Dieser wird gemessen, indem man die Lautstärke der Lautsprecher aus einem Meter Entfernung bei einem Watt Leistung misst. Lautsprecher Pioneer CS-7070Hieraus gewinnt man die Erkenntnis über das Verhältnis von akustischer und elektrischer Leistung des Lautsprechers.

Je nachdem wie hoch der Wirkungsgrad ausfällt, ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an den anzuschließenden Verstärker. Bei Lautsprechern mit einem hohen Wirkungsgrad genügt auch ein leistungsschwächerer Verstärker um hohe Lautstärken zu erreichen. Umgekehrt benötigt man für Exemplare mit einem niedrigeren Wirkungsgrad einen leistungsstärkeren Verstärker, um die entsprechend gewünschte Lautstärke zu erreichen.

Die Angabe der Impedanz steht im Zusammenhang mit dem elektrischen Widerstand der Lautsprecher und gibt je nach Größe des Widerstands an, wie viel Energie von Seiten des Verstärkers benötigt wird, um beim Lautsprecher einen Ton erzeugen zu können. Auch bei der Impedanz ist eine optimale Abstimmung zwischen Lautsprecher und Verstärker erforderlich, um ein optimales Klangerlebnis zu erhalten und um Beschädigungen an den einzelnen Komponenten der HiFi-Anlage zu vermeiden. Lautsprecher Canton GLE 490

In der Regel liegt der Widerstand bei Lautsprechern im Bereich zwischen vier und acht Ohm und sollte im Idealfall der Ausgangsimpedanz des Verstärkers entsprechen und kann auch gerne über dem Wert des Verstärkers stehen. Ist der Impedanz-Wert des Verstärkers in einem Bereich deutlich über dem Wert des Lausprechers, kommt es zu einer einseitigen Überbelastung des Verstärkers und einer möglichen Beschädigung dieser Komponente wie auch der Lautsprechereinheiten.

Auf die wichtigen Angaben achten – PMPO-Wert ignorieren

Um für die Produkte einen höheren Absatz zu generieren, haben Marketingstrategen mancher Hersteller besondere Angaben entwickelt, um sich durch deutlich höhere Werte von Konkurrenzprodukten abzugrenzen und positive Kaufanreize zu liefern. Eine dieser mittlerweile relativ verbreiteten Angaben ist der sogenannte PMPO-Wert, was für „Peak Music Power Output“ steht.

Diese Angabe soll Aufschluss darüber geben, ab welcher extrem kurzen Spitzenbelastung der Lautsprecher zerstört wird. Hierbei wird dem möglich Kunden durch die beworbenen Werte eine Belastungsfähigkeit des Lautsprechers suggeriert, die weit unter der tatsächlichen Widerstandsfähigkeit liegt. Deshalb sollte der PMPO-Wert keine Rolle bei ihrem Vergleich mehrerer Lautsprecher und der Kaufentscheidung haben.

Achten Sie deshalb – wie oben beschrieben – auf die RMS-Leistung bzw. Nennbelastbarkeit, den Wirkungsgrad und die Impedanz der Lautsprecher und ziehen Sie dabei stets die Angaben des Verstärkers und der anderen HiFi-Komponenten in Ihre Wertung mit ein.

Keine Trennung von Lautsprecher und Verstärker – Aktivlautsprecher

Dem komplexen Zusammenspiel zwischen Lautsprecher und Verstärker im Zusammenhang mit Nennbelastbarkeit, Wirkungsgrad und Impedanz kann man mit Aktivlautsprechern elegant ausweichen. Bei diesen Geräten handelt es sich um Lautsprecher, in denen der leistungsrelevante Endverstärker bereits integriert ist. Lautsprecher Quadral Quintas 404Diese bieten im Vergleich zu konventionellen Modellen einen hervorragenden Klang, liegen aber preislich deutlich über den herkömmlichen Exemplaren.

Die Integration des Endverstärkers in die Lautsprecherbox hat zum einen den Vorteil, dass aufgrund der kurzen Kabelwege der Signalverlust in sehr engen Grenzen gehalten wird. Zum anderen sind bei Aktivlautsprechern bereits durch den Hersteller die Lautsprechereinheiten und der Verstärker optimal aufeinander abgestimmt, sodass sich beide perfekt in die HiFi-Anlage integrieren lassen.

Durch den Einsatz von aktiven Frequenzweichen wird bei Aktivlautsprechern auch eine optimierte Abstimmung zwischen Tief-, Mittel- und Hochtönern erreicht und im Vergleich zur passiven Variante ein harmonischeres Klangbild erzeugt. Das Ansteuern des Aktivlautsprechers geschieht durch den Einsatz eines Vorverstärkers ohne eigene Endstufe.

Bedeutung des Frequenzbereichs eines Lautsprechers

Unter den Angaben der technischen Spezifikationen findet sich bei Lautsprechern auch der Frequenzbereich. Dieser gibt Aufschluss darüber, welche Frequenzen vom vorliegenden Exemplar wiedergegeben werden können. Hierbei wird durch qualitativ hochwertige Lautsprecher der gesamte Frequenzbereich abgedeckt, zu dessen Wahrnehmung das menschliche Gehör in der Lage ist. Lautsprecher Teufel Ultima 40 Mk2

Dieser Bereich liegt zwischen 20 Hertz bis 20.000 Hertz. Eine optimierte Wiedergabe leisten hier zwei- oder drei-Wege-Systeme, bei denen durch eine Frequenzweiche die Wiedergabe auf die einzelnen Chassis verteilt wird, die für Ausgabe von Tief-, Mittel- und Hochtönen angepasst sind.

Kabellose Lautsprecher für eine flexible Installation

Anders als bei herkömmlichen Lautsprechern, werden bei Funklautsprechern keine Lautsprecherkabel verwendet. Die Vorteile hier auf der Hand: Es können an beliebigen Standorten in der Wohnung Lautsprecher installiert werden, ohne lange Kabelwege und Kabelschächte in Kauf nehmen zu müssen. Anders als bei der Kabelvariante wird bei Funklautsprechern ein Sender am AC-Receiver oder dem Verstärker installiert, welcher die entsprechenden Daten an die Lautsprecher übermittelt.

Bei den Übertragungstechnik gibt es wie beim Radio analoge und digitale Übertragungswege. Der analoge Weg hat indes immer mit einem gewissen Grundrauschen zu kämpfen, welches bei steigender Entfernung zwischen Sender und Empfänger stärker wird. Anders ist dies im Falle der digitalen Datenübermittlung, denn hier werden die Daten meist per Bluetooth übertragen und so eine störungsfreie Wiedergabe gewährleistet.

Dennoch gilt bei Funklautsprechern zu beachten, dass ein vollständiger Verzicht auf Kabel nur auf Umwegen zu realisieren ist. Lautsprecher Canton Chrono 502Denn meist muss durch die Stromverkabelung für Sender- und Empfängerteile ohnehin eine Verkabelung angebracht werden, auf die z.B. mit Akkus oder Batteriespeicher verzichtet werden kann. Durch den laufenden Stromverbrauch kann der Musikgenuss jedoch in den unpassendsten Momenten unterbrochen werden kann, sofern nicht genügend Ersatzspeicher bereit liegen.

Vergleich lohnt sich – aber nur bei gleichen Bedingungen

Beim Vergleich verschiedener Lautsprecher sollten Sie je nach den persönlichen Anforderungen eine objektive Bedarfsanalyse anstellen. Die Lautsprecher sollten einerseits von der Leistung den Zielanforderungen entsprechen, andererseits müssen Sie sich von ihrer technischen Spezifikation auch nahtlos in die bestehende HiFi-Kette einfügen, dabei vor allem kompatibel zum Verstärker bzw. Receiver sein.

Vertrauen Sie beim Kauf Ihrer zukünftigen Lausprecher vor allem auf Ihre subjektive akustische Wahrnehmung und testen Sie die Geräte unter ähnlicher Bedingungen beim Händler. Das bedeutet, dass Sie eine ähnliche Tonquelle anschließen sollten und die Räumlichkeiten dem zukünftigen Einsatzort zumindest ansatzweise entsprechen sollten.

Prüfen Sie die im Internet verfügbaren Testberichte der einschlägigen Fachzeitschriften und Online-Portale, denn hierbei werden meist nach Leistung und Preis gestaffelt verschiedene Lautsprecher marktüberblickend und objektiv bewertet. Diese Ergebnisse können Ihnen erste Anhaltspunkte für eine mögliche Verwendung in Ihren eigenen vier Wänden liefern.

Des Weiteren können Sie auch gerne auf persönliche Erfahrungsberichte anderer Personen zurückgreifen, welche sich bereits mit dem Lautsprecher Ihrer Wahl ausgestattet haben. Hier erfahren Sie neben dem individuellen akustischen Empfinden auch Wissenswertes über die Langlebigkeit und Verarbeitungsqualität der Produkte, sodass Sie auch langfristig von einem qualitativ hochwertigen Sound profitieren.

.