Radiowecker Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 5 beliebte Radiowecker . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Philips AJ7260D.

1. Platz
philips-aj7260d-radiowecker
Infos
Test
2. Platz
audiosonic-cl-1484-radiowecker
Infos
Test
3. Platz
grundig-ksc-30-radiowecker
Infos
Test

Welchen Radiowecker soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Philips AJ7260D, dicht gefolgt von dem AudioSonic CL-1484 und dem Grundig KSC 30. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Radiowecker zu finden.

philips-aj7260d-radiowecker
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★½☆ 
(58) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Duales Dock für die Wiedergabe und Aufladung von iOS-Geräten
  • USB-Anschluss zum Aufladen eines zusätzlichen Tablets oder Smartphones
  • Digitales UKW-Radio mit Programmspeicher für bis zu 20 Sender
  • hochwertige Lautsprecher und Verstärker mit insgesamt 8 Watt Ausgangsleistung
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

philips-aj7260d-radiowecker

Philips AJ7260D

Die Herzen von Apple-Liebhabern sollten in diesem Punkt auf jeden Fall höher schlagen, denn der Radiowecker verfügt über die Möglichkeit des gleichzeitigen Anschlusses von zwei Apple-Geräten. Dies macht die unkomplizierte Wiedergabe … » Testsieger weiter lesen

Beste Radiowecker im Test

audiosonic-cl-1484-radioweckerAudioSonic CL-1484

Schickes Design und hochwertige Verarbeitung
Der Radiowecker erstrahlt in den zeitlosen Farben Schwarz…

grundig-ksc-30-radioweckerGrundig KSC 30

Der Radiowecker KSC 30 soll jeden Tag mit Radio oder Summton wecken, und das macht er einfach, zuverlässig…

philips-ajb355212-radioweckerPhilips AJB3552/12

Endlich ohne Rauschen, sanft geweckt werden
Wie oft passiert es, dass man abends noch einen Sender…

august-mb300-radioweckerAugust MB300

Miniradio mit angenehmer Weckfunktion
Ich finde es schrecklich von Piep-Tönen geweckt zu werden….

Kaufberatung - Worauf bei dem Radiowecker achten?

Radiowecker sind eine gute Alternative zum klassischen Wecker, denn sie bieten gleich eine ganze Palette an zusätzlichen Funktionen an. Sie nehmen nur wenig Platz weg und können wegen ihres geringen Gewichts auch den Standort wechseln. august-mb300-radioweckerDamit werden sie nicht nur für die stationäre Nutzung interessant, sondern werden auch zu einem idealen Begleiter auf Reisen. Um die Vorlieben aller Nutzer bedienen zu können, werden Radiowecker heute wahlweise mit analoger und digitaler Anzeige der aktuellen Uhrzeit angeboten.

Die typischen Funktionen der Basisvarianten der Radiowecker

Die einfachste Form der Radiowecker bietet Funktionstasten zur Einstellung der aktuellen Uhrzeit sowie der gewünschten Weckzeit. Über weitere Funktionstasten kann der Nutzer wählen, ob er mit einer Radiosendung oder mit einem Piepton geweckt werden möchte. Einige Modelle bieten auch eine Kombination aus beiden akustischen Signalen.

Der Sleeptimer gehört inzwischen zur Standardausstattung der Weckradios. Mit seiner Hilfe kann der Nutzer beim Einschlafen Musik hören und die Wiedergabe schaltet sich nach einer bestimmten Zeit ab. Bei den einfachen Modellen der Weckradios ist eine Zeitspanne für die automatische Abschaltung vorgegeben. Bei komfortableren Modellen lässt sie sich in mehreren stufen oder stufenlos wählen. audiosonic-cl-1484-radiowecker

Die Snooze-Taste, auch Schlummer-Funktion genannt, ist eine nützliche Hilfe für denjenigen, der morgens nach dem Wecken gern noch ein wenig im Bett bleibt. Sie verhindert, dass man es in einem solchen Fall verschlafen kann, denn sie aktiviert die Weckfunktion mit einer kleinen Zeitverzögerung erneut. Auch hier bietet das Weckradio der unteren Preisklasse meist nur einen vorgegebenen Zeitraum. Bei höherwertigen Modellen kann der Nutzer aus verschiedenen Zeitspannen auswählen.

Weckradios mit Akku sind die optimale Wahl

Ein Problem bei vielen Weckradios aus dem Billigpreissegment ergibt sich bei einem Stromausfall. Dann sollte sich der Radiowecker zumindest kurz einschalten, um dem Nutzer das Problem zu signalisieren. So kann er eine alternative Weckmöglichkeit wählen. Die beste Wahl sind deshalb Weckradios, die mit einem Akku bestückt werden können. Sie wecken auch bei einem Stromausfall zuverlässig.

Die Mindestanforderung, die an Weckradios gestellt werden sollte, besteht in einer Batterie, die für die Speicherung der vorgenommenen Einstellungen sowie die weitere Anzeige der korrekten Uhrzeit bei einer Unterbrechung der Netzstromversorgung sorgt. philips-ajb355212-radioweckerFür lange Laufzeiten der Akkus und Batterien sorgen die Weckradios, bei denen im Falle eines Stromausfalls die Helligkeit der Anzeige des Displays automatisch reduziert wird.

Weckradios mit zusätzlicher Ausstattung

Die meisten Menschen möchten gern mit ihrer Lieblingsmusik geweckt werden. Dafür bieten sich Weckradios an, die über ein Kassettenlaufwerk oder ein CD-Laufwerk verfügen. Auch Modelle mit einem integrierten DVD-Player sind inzwischen auf dem Markt. Sehr viel Flexibilität bei der Auswahl der Wecksounds bieten die Radiowecker, die mit einem USB-Port ausgestattet sind. Sie sollten zusätzlich die Fähigkeit zur Wiedergabe von MP3-Dateien mitbringen, was für Modelle mit einem eingebauten Kartenlesegerät ebenfalls gilt.

Als kleines technisches Highlight gilt der Radiowecker, der einen Minibeamer mitbringt. Er kann die aktuelle Uhrzeit an Wände, Decken oder Schränke projizieren. Hier sollten die Farbe und Helligkeit der projizierten Daten möglichst individuell reguliert werden können. Auch die Möglichkeit der Größeneinstellung wäre eine sinnvolle Sache. Der Vorteil dieser Art von Radioweckern besteht darin, dass sie die parallele Nutzung eines Nachtlichts ersparen.

Radiowecker mit interessanten Zusatzfunktionen

Beliebt bei vielen Interessenten sind die Radiowecker, die eine Funktion zur Digitalisierung von Audiodateien mitbringen, die auf Kassetten gespeichert worden sind. philips-aj7260d-radioweckerSie sind in den Angeboten der Fachhändler unter der Bezeichnung „Digital Music Encoder“ zu finden. Sie stellen alle Funktionen eines klassischen Radioweckers inklusive der „Snooze“-Taste und der automatischen Abschaltung bereit.

Die als Encoder nutzbaren Radiowecker verfügen über ein Kassettendeck oder einen CD-Player und sind zusätzlich mit einem USB-Stick und/oder einem Lesegerät für Flash-Speicherkarten bestückt. Die von Kassette oder CD abgespielten Daten werden von ihnen in Echtzeit in MP3-Dateien umgewandelt.

Ein kleines Manko ist, dass die meisten dieser Geräte sämtliche Musiktitel einer Seite einer Kassette oder CD in einer einzigen Datei ablegen, was eine Nachbearbeitung mit geeigneter Software erforderlich macht. Gute Radiowecker aus diesem Genre halten einen AUX-Eingang bereit. Mit seiner Hilfe können auch auf externen Geräten abgespielte Titel in MP3-Dateien umgewandelt werden.

Ein echtes Plus dieser Geräte ist, dass sie den Wecker, das Radio, den Kassettenplayer und den MP3-Player ersetzen können. grundig-ksc-30-radioweckerSie sind in der Regel mit einem integrierten Mikrofon versehen und bieten am Kassettendeck eine Aufnahmefunktion. So kann sich der Nutzer auch mit seiner eigenen aufgezeichneten Stimme, dem Gebell seines Hundes oder mit einem Ruf seines/r Partner/in wecken lassen.

Die üblichen Preissegmente beim Radiowecker

Um einen einfachen Radiowecker mit den bereits beschriebenen Grundfunktionen zu kaufen, muss der Interessent heute weniger als zwanzig Euro investieren. Dafür sind Modelle mit zwanzig Senderspeichern, Stützbatterien und zwei individuell wählbaren Weckzeiten sowie einer Lautsprecherleistung von zwanzig Watt zu bekommen. Knapp unter dreißig Euro sollten für einen Radiowecker mit Beamer-Funktion eingeplant werden. Diese Preisspanne findet sich ebenfalls beim Weckradio mit CD-Player.

Wer sich einen Radiowecker mit Weekend-Funktion und integrierter Wetterstation zur Anzeige der Innen- und Außentemperatur gönnen möchte, sollte mit Kosten von knappen fünfzig Euro rechnen. Etwas tiefer muss derjenige in die Tasche greifen, der sich einen Radiowecker im Style eines Vintage-Kofferradios wünscht. Aufwendungen zwischen durchschnittlich sechzig und achtzig Euro erfordert der Kauf der Radiowecker, die eine Encoder-Funktion mitbringen.

.