Schlafsack Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 6 beliebte Schlafsäcke . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Skandika Dundee.

1. Platz
skandika-dundee-schlafsack
Infos
Test
2. Platz
black-canyon-mumien-alaska-schlafsack
Infos
Test
3. Platz
high-peak-tr-300-schlafsack
Infos
Test

Welchen Schlafsack soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Skandika Dundee, dicht gefolgt von dem Black Canyon Mumien Alaska und dem High Peak TR 300. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Schlafsack zu finden.

skandika-dundee-schlafsack
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ☆☆☆☆☆ 
(0) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • bequem durch Bewegungsfreiheit
  • warm im Temperaturbereich bis minus 20 Grad
  • koppelbar zum Doppelschlafsack
  • angenehmes Innenfutter aus Flanell
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

skandika-dundee-schlafsack

Skandika Dundee

Der Skandika Dundee ist ein Deckenschlafsack, der viel Bewegungsfreiheit gibt. Ein Deckenschlafsack bezeichnet einen Schlafsack, der offen auch als Decke verwendet werden kann, der also zum Fußteil hin nicht enger wird wie ein Mumienschlafsack. … » Testsieger weiter lesen

Beste Schlafsäcke im Test

black-canyon-mumien-alaska-schlafsackBlack Canyon Mumien Alaska

Für Abenteurer und Camper
Der Black Canyon Mumien Schlafsack Alaska ist ideal geeignet für den…

high-peak-tr-300-schlafsackHigh Peak TR 300

Ohne Frieren unter freiem Himmel schlafen

Das Mitführen des Schlafsackes High Peak TR 300 ist…

black-canyon-yukon-schlafsackBlack Canyon Yukon

Ausgezeichnete Passform für jeden Wanderer

Der Black Canyon Yukon gehört zu den unisex-Schlafsäcken,…

10t-hartford-schlafsack10T HARTFORD

Transport
Der 10T kommt handlich verstaut mit einem Packmaß von: (LxBxH) 37x22x22cm. Er kann also…

10t-morley-300-schlafsack10T MORLEY 300

Nicht nur praktisch, sondern auch ein Blickfang
Schaut man sich den Kinderschlafsack zum ersten Mal…

Kaufberatung - Worauf bei dem Schlafsack achten?

Wer einen Schlafsack kaufen möchte, weiß oft nicht, worauf es zu achten gilt. Worin unterscheiden sich die verwendeten Materialien, welche Formen gibt es und ist ein schwerer Schlafsack nicht automatisch auch ein guter Schlafsack?

Grundlegende Fragen

Die grundlegenden Fragen, die Sie sich vor dem Kauf stellen sollten, bestehen nicht nur in Ihren eigenen Vorlieben, sondern auch in Ihren Bedürfnissen. skandika-dundee-schlafsackWollen Sie ein Leichtgewicht für eine Wandertour in den sommerlichen Masuren oder einen optimal wärmeisolierenden Schlafsack für kalte Winternächte in Skandinavien? Legen Sie Wert auf Beinfreiheit oder benötigen Sie einen Partnerschlafsack? Soll er in den Koffer passen oder auf Linkshänder ausgerichtet sein? Im Folgenden können Sie sich mit den Vor- und Nachteilen verschiedener Kriterien vertraut machen.

Funktion

Ein Schlafsack soll Sie in erster Linie während des Schlafs warm halten. Schlafsäcke sind demnach so konzipiert, dass sie den menschlichen Körper als Heizkörper nutzen und die Körperwärme im besten Fall im Schlafsack zirkuliert, ohne nach außen zu dringen. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, sind Schlafsäcke meist mit Abdeckungen für Reißverschlüsse, Kapuzen und Wärmekragen ausgestattet.

Sommer oder Winter?

Um zu wissen, ob ein Schlafsack besser für den Sommer oder den Winter geeignet ist, lohnt es sich ihn einfach anzufassen. Ein aus Baumwolle bestehender Schlafsack verspricht von vornherein eine bessere Isolation als ein Polyester-Schlafsack. Für heiße Sommermonate in Indonesien ist aber vermutlich eher der dünnere und leichtere Schlafsack zu empfehlen.

Alle Schlafsäcke in Deutschland werden seit rund zehn Jahren anhand der europäischen Norm 13537 gemessen, die besagt für welche Temperaturen ein Schlafsack am besten geeignet ist. black-canyon-mumien-alaska-schlafsackDer obere Grenzbereich bezeichnet dabei jene normalen Sommertemperaturen, bei denen Sie den Schlafsack mit offenem Reißverschluss nutzen können, ohne zu stark zu schwitzen. Der untere Grenzbereich bezeichnet jene Temperatur, in der Sie für rund acht Stunden schlafen können, ohne aufgrund der Kälte aufzuwachen. Der angegebene Komfortbereich bezeichnet die Grenze der optimalen Schlaftemperatur.

Wählen Sie die höchstmögliche Temperaturspanne in dieser Kategorie, denn diese erlaubt Ihnen den höchstmöglichen Komfort unter den verschiedensten Umständen und Temperaturen. Der angegebene Überlebensbereich bezeichnet die Grenzwerte für Temperaturen in absoluten Notfallsituationen. Die angegebene Temperatur benennt die absolute Mindesttemperatur, unter welcher die durchschnittliche Frau im Schlafsack für sechs Stunden überleben kann ohne zu erfrieren. Der Schlafsack schützt bei den angegebenen Temperaturen nicht vor Erfrierungen, jedoch vor dem Tod.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was die optimale Temperatur für Sie zum Schlafen ist und welchen Schlafsack Sie diesbezüglich auswählen sollten, dann orientieren Sie sich an Ihren Mitmenschen. Frieren Sie häufiger als andere Menschen, dann sollten Sie rund 5°C von der angegebenen Mindesttemperatur im Komfortbereich abziehen. high-peak-tr-300-schlafsackEs gilt dann also eher einen Schlafsack zu kaufen, der für bis zu 0°C ausgelegt ist, statt einen der im Komfortbereich auf bis zu 5°C Außentemperatur reicht.

Bedenken Sie, dass es einfacher ist, den Reißverschluss eines Baumwollschlafsacks im Sommer zu öffnen, statt einen dünnen Schlafsack im Winter als Wärmeisolierung zu nutzen!

Material und Verarbeitung

Das verwendete Material reicht von feuchtigkeitsregulierenden Daunen über wärmeisolierende Baumwolle bis zur pflegeleichten Kunstfaser.Wenn Sie wissen, dass Sie Ihren Schlafsack unterwegs immer wieder reinigen müssen, dann wählen Sie einen Schlafsack aus Kunstfasern, der häufig auch als “Allround”-Schlafsack bezeichnet wird. Seide trocknet dagegen sehr schnell und mehr Baumwolle im Material dient einer stärkeren Reißfestigkeit. Wenn Ihnen beides am Herzen liegt, dann sollten Sie sich nach einer Kombination von Seide und Baumwolle umsehen.

Auch eine eingearbeitete Kapuze dient der Wärmesicherung und dem größeren Komfort. Da die meiste Wärme beim Schlafen um den Hals und Kopf entweicht, werden viele Schlafsäcke mit einem eingearbeiteten Wärmekragen angeboten, der sich im besten Fall auch mit einer Schnur zusammenziehen lässt. Dies bietet außerdem den Vorteil, ein bequemes Kopfkissen zu haben. black-canyon-yukon-schlafsackAchten Sie beim Kauf darauf und testen Sie gegebenenfalls, ob die Schnüre und Reißverschlüsse gut zu erreichen sind.

Linkshänder – Rechtshänder – Pärchen

Manche Schlafsäcke sind so ausgelegt, dass sie kombiniert werden können und somit genug Platz für zwei Personen bieten. Wenn Sie einen Schlafsack mit rechts angelegtem Reißverschluss kaufen, benötigen Sie dazu einen zweiten gleichgroßen Schlafsack mit links angelegtem Reißverschluss. Beide können dann miteinander kombiniert werden.

Da die Mehrzahl der Weltbevölkerung aus Rechtshändern besteht, haben die meisten Schlafsäcke den Reißverschluss auf der linken Seite. Dies ermöglicht die größtmögliche Reichweite mit dem führenden Arm. Praktisch gesprochen, bedeutet das, dass ein Linkshänder mit dem Reißverschluss auf der linken Seite des Schlafsacks größere Probleme haben wird den Schlafsack schnell und bequem zu öffnen als ein Linkshänder mit dem Reißverschluss auf der rechten Seite des Schlafsacks.

Das schnelle Öffnen des Schlafsacks ist auf der einen Seite natürlich ein Vorteil bei der Bequemlichkeit, doch es ist auch ein wichtiger Aspekt in Sachen Sicherheit. 10t-morley-300-schlafsackSollten Sie den Schlafsack in einer Notfallsituation schnell öffnen müssen, wird Ihnen dies mit Ihrem führenden Arm besser gelingen. Achten Sie deshalb darauf, auf welcher Seite der Reißverschluss angelegt ist.

Form, Größe und Gewicht

Optimal wärmeisolierende Schlafsäcke sind im verpackten Zustand größer als Schlafsäcke aus leichterem Material, meist Polyester. Diese Polyester-Schlafsäcke eignen sich hervorragend, um sie im Koffer zu verstauen und leicht über der Schulter zu tragen. Sie bieten jedoch nicht den höchsten Schutz bei Kälte. Wer weiß, dass er seinen Schlafsack auch im kalten Winter nutzen möchte, sollte demnach einen etwas schweren Schlafsack wählen, der jedoch aus besser isolierendem Material hergestellt wurde. Die auf der Verpackung angegebene Größe in cm, bezeichnet die ungefähre Größe des verpackten Schlafsacks.

Sind Sie besonders groß oder muskulös, sollten Sie beim Kauf eines Schlafsacks eventuell ein überdurchschnittlich großes Modell kaufen. Ein Schlafsack, in den Sie sich gerade so rein quetschen können, wird Ihnen keine Bequemlichkeit bieten, und das Geld, das Sie beim Kauf gespart haben, wird schon bald für einen neuen Schlafsack draufgehen.

Auch Frauen und Kinder sollten wissen, dass es spezielle Schlafsäcke für ihre Bedürfnisse gibt. So sind spezielle Frauenschlafsäcke meist etwas weiter in der Hüfte und im Brustbereich, während Kinderschlafsäcke generell kürzer ausfallen, sich sonst jedoch kaum von den Schlafsäcken eines Erwachsenen unterscheiden.

Der rechteckige Deckenschlafsack besteht häufig aus Polyester und eignet sich hervorragend für die warmen Sommermonate. Da er im Fußbereich den gleichen Platz erlaubt wie im Brustbereich, können breitbeinig Schlafende hier einen hohen Bequemlichkeitsgrad finden. 10t-hartford-schlafsackGeöffnet eignet sich der Schlafsack optimal als Decke. Gleichzeitig sollten Sie bedenken, dass ein ebenmäßig verteilter Platz im Schlafsack bei kalten Temperaturen zu Wärmeverlust führen kann.

Der Mumienschlafsack eignet sich hervorragend für kalte Temperaturen. In der Form ist er schmal an den Füßen und weit an den Schultern, was zu einer guten Wärmeisolierung am gesamten Körper führt. Mumienschlafsäcke haben häufig eine gut isolierte Kapuze und einen Wärmekragen. Sie eignen sich zwar nicht als Decke, doch sind sie oft mit Daunen gefüllt und erlauben damit ein komfortables Schlaferlebnis.

.