Schulranzen Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 4 beliebte Schulranzen . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Herlitz 11280112 – Midi Plus – Lucky Horse.

1. Platz
herlitz-11280112-midi-plus-lucky-horse-schulranzen
Infos
Test
2. Platz
herlitz-11281771-midi-plus-rose-butterfly-schulranzen
Infos
Test
3. Platz
bestway-sevilla-violett-schulranzen
Infos
Test

Welchen Schulranzen soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Herlitz 11280112 – Midi Plus – Lucky Horse, dicht gefolgt von dem Herlitz 11281771 – Midi Plus – Rose Butterfly und dem BESTWAY SEVILLA VIOLETT. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Schulranzen zu finden.

herlitz-11280112-midi-plus-lucky-horse-schulranzen
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★★¾ 
(41) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Umfangreiches Zubehör wird mitgeliefert.
  • Eine wasserabweisende Imprägnierung verhindert, dass Feuchtigkeit eindringt.
  • Sehr geringes Leergewicht: nur 950 Gramm
  • Ergonomisches und atmungsaktives Rückenpolster
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

herlitz-11280112-midi-plus-lucky-horse-schulranzen

Herlitz 11280112 – Midi Plus – Lucky Horse

Wer sich für diesen Schulranzen entscheidet, erhält gleich eine komplette Vollausstattung. Im Lieferumfang sind nämlich Sportbeutel, Schülermäppchen und ein sogenannter Faulenzer bereits enthalten. Das Mäppchen wurde zudem mit … » Testsieger weiter lesen

Beste Schulranzen im Test

herlitz-11281771-midi-plus-rose-butterfly-schulranzenHerlitz 11281771 – Midi Plus – Rose Butterfly

Jede Menge Platz für Bücher, Hefte und andere Utensilien
Das Hauptfach ist richtig schön groß…

bestway-sevilla-violett-schulranzenBESTWAY SEVILLA VIOLETT

Mit einem gesunden Rücken durch den Schulalltag

Für ein Schulkind bedeutet das Tragen eines vollen…

bestway-xl-dragon-drache-schulranzenBESTWAY XL DRAGON DRACHE

Bedarfsgerechter Transport dank optinaler Trolley-Ranzen-Funktion
Mit diesem Schul-Trolley der Marke…

Kaufberatung - Worauf bei dem Schulranzen achten?

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!“ An diesem uralten Sprichwort ist wie stets bei Sprichwörtern ein Körnchen Wahrheit zu finden. Die Schulzeit ist eine wichtige Phase des Lebens, in der viel gelernt werden kann, wenn der Lernprozess durch die richtige Unterstützung getragen wird. bestway-sevilla-violett-schulranzenEine gut durchdachte und hochwertige Schulausrüstung ist ein Teil dieser Unterstützung. Für die Auswahl eines geeigneten Schulranzens sind im folgenden Ratgeber die wichtigsten Fakten und Überlegungen zusammengestellt.

Alles über Schulranzen? – die Recherche

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um aktuelle Informationen über die Qualitäten und Mängel von Schulranzen zu erhalten. Als Quellen dienen hier Testurteile und Bewertungen unabhängiger Testinstitute in Form von Zeitschriften oder als Testberichte aus dem Internet. Solche Testergebnisse werden teilweise auch auf den Webseiten der Anbieter angeführt. Eine andere mögliche Informationsquelle ist die Beratung durch Verkäufer im Ladengeschäft.

Kauft man den Schulranzen direkt in einem Geschäft oder Kaufhaus, hat dies zudem den Vorteil, dass das Kind den Rucksack zur Probe tragen kann. Gibt es in dem entsprechenden Laden Verkaufspersonal, kann man hier häufig eine Beratung bekommen. Allerdings ist dabei nicht unbedingt eine umfassende oder neutrale Information zum Thema gesichert. Weitere Informationen lassen sich durch eine direkte Recherche im Internet oder durch Umhören im Freundes- und Bekanntenkreis gewinnen.

Es lohnt in jedem Fall, vor der Anschaffung des Schulranzens eine ausreichende Menge an Informationen zu sammeln. Wer wenig Zeit zur Verfügung hat, konzentriert sich am besten auf die aktuellen Testberichte von neutralen Instituten.

Die DIN 58124 – der perfekte Tornister

Schon im Jahr 1990 machte man sich in Deutschland Gedanken über die Eigenschaften, welche ein guter Schulranzen aufweisen sollte. Die Folge war die Herausgabe der DIN 58124, einer deutschen Industrienorm, in der die Anforderungen an einen ausgezeichneten Schulranzen fundiert und aufgelistet werden. Im Wesentlichen geht es dabei um Trageeigenschaften, Fächereinteilung, Regenwasserdichtheit, bewegliche Teile und Verschlüsse und die Ausstattung mit reflektierendem Außenmaterial.

Die DIN 58124 wurde im September 2010 zuletzt geändert (Stand: 2014). Insbesondere dem letzten Punkt, dem reflektierenden Außenmaterial, kommt seit der Bekanntgabe der DIN 58124 eine große Bedeutung zu, weil es dabei um die Sicherheit der Schulkinder im Straßenverkehr geht. herlitz-11281771-midi-plus-rose-butterfly-schulranzenNach der DIN 58124 sollen mindestens 20% der Außenfläche des Rucksacks mit fluoreszierenden Materialen in den Farben Rot-Orange oder Gelb versehen sein.

Unter fluoreszierend versteht man Material, das beim Anleuchten mit Licht aufleuchtet. Außerdem sollten mindestens 10% der Seiten und der rückseitigen Flächen mit retroreflektierendem Material ausgestattet sein. Retroreflektierend ist ein Material, welches beim Anleuchten das Licht unmittelbar auf die Lichtquelle zurückreflektiert.

Das Schulranzen-Design – von “Lucky Horse” bis “Spider Man”

Viele Hersteller haben ihre Schulranzen seit der DIN 58124 mit dem geforderten reflektierenden Außenmaterial ausgerüstet, einige Produkte erfüllen sogar vollständig die Anforderungen der DIN 58124. Diesen Marken ist es dann erlaubt einen Hinweis wie „entspricht den Vorgaben der DIN 58124“ oder einen gleichlautenden Vermerk, auf den Etiketten der Schulranzen anzubringen.

Beim Kauf kann man daher auf dieses Siegel achten. Was man wissen muss: In den Testurteilen der Stiftung Warentest erhalten Schulranzen, denen die Ausrüstung mit Reflektoren fehlt grundsätzlich eine schlechte Bewertung, selbst wenn der Schulranzen im Übrigen hochwertig ist. Schwierig kann sich allerdings die Diskussion mit den eigenen Kindern gestalten, wenn es um das Design des Schulranzens geht. Inzwischen ist ein großes Angebot an, teilweise sehr kostspieligen, Marken-Schulranzen verfügbar und die Hersteller locken mit abenteuerlichen Gestaltungen.

Wo Fantasy- und Actionhelden, wie „My little Pony“ oder „Star Wars“, auf den Außenseiten der Schulranzen platziert werden, bleibt wenig Platz für fluoreszierende Flächen. Einige Hersteller haben sogar gleich zwei Modelle des gleichen Schulranzens im Angebot, wovon einer der DIN 58124 entspricht und der andere stattdessen mit Action-Designs versehen ist. Hier ist es wichtig den Schulkindern die Notwendigkeit der Sicherheitsausrüstung hinreichend zu erklären, um dann gemeinsam einen Schulranzen auszuwählen, der beiden Gesichtspunkten gerecht wird.

Die Eigenschaften – Material, Gewicht, Tragegurte und Rückenpolster

Ein Schulranzen muss viel aushalten können, er wird gestoßen, gerüttelt, hingeworfen und auf den schmutzigen Boden gestellt. Er muss manchen Regenguss über sich ergehen lassen und ein ordentliches Gewicht auf einem oft langen Schulweg transportieren. bestway-xl-dragon-drache-schulranzenDeswegen sollte das Material des Schulranzens besonders robust sein, Tragegurte und Verschlüsse müssen solide verarbeitet sein.

Der Rucksack darf zudem nicht zu viel Eigengewicht besitzen, um die Tragelast beim Transport von Büchern und Heften nicht unnötig zu erhöhen. Zudem muss der Schulranzen sich dem Kinderrücken ergonomisch anpassen, der Rückenteil und die Träger brauchen daher eine weiche Polsterung. Durch das Tragen eines schlecht sitzenden Ranzens können, wie heute hinreichend erwiesen ist, dauerhafte Haltungsschäden entstehen.

Auf den ersten Blick kann man dem Schulranzen jedoch nicht unbedingt ansehen, wie solide er beschaffen ist und wie er sich im alltäglichen Gebrauch bewährt. Hier sollte man die Herstellerangaben genauer studieren, die oft durch zugesicherte Eigenschaften, wie eine maximale Traglast oder Hinweise auf besonders hochwertig verarbeitete Details, einen Garantieanspruch begründen. Manche Hersteller gewähren beim Kauf statt der üblichen zwei Jahre sogar drei Jahre Garantie.

Schutz vor Schmutz und Regen & Organisation

Ein ordentlicher Regenschauer auf dem Schulweg kann dazu führen, dass sowohl das Schulkind wie auch der Schulranzen in kürzester Zeit durchnässt ist. Was den Inhalt des Ranzens anbetrifft, so reagieren Bücher, Hefte und Tinte ausgesprochen empfindlich auf Feuchtigkeit, daher würde Regenwasser im Inneren des Ranzens großen Schaden anrichten. Der Schulranzen sollte deshalb bereits beim Kauf Informationen zu seiner Regendurchlässigkeit bieten. Hersteller weisen häufig direkt darauf hin, wenn der Ranzen regenfest verarbeitet ist.

Man kann den Ranzen auch auf Details wie abgedeckte Reißverschlüsse und vollständig überdeckte Öffnungen untersuchen. Ein weiterer wesentlicher Aspekt bei der Begutachtung eines Ranzens ist die Aufteilung der Fächer. Grundsätzlich sind die großen Fächer für Bücher und Hefter am besten körpernah, also direkt hinter dem Rückenpolster untergebracht.

Dies bewirkt, dass das Gewicht des Ranzens fixiert wird, ein Pendeln des Gewichts nach außen erweist sich auf Dauer als ungünstig für die Haltung. herlitz-11280112-midi-plus-lucky-horse-schulranzenAn der Vorderseite und im Außenbereich lohnt sich eine gute Auswahl von kleineren und größeren Fächern. Taschen für Trinkflasche und Brotbox sind am günstigsten separat an der Außenseite angebracht. Dort sind sie einerseits gut erreichbar und andererseits ist das Lernmaterial bei einem eventuellen Auslaufen oder Entleeren des Inhalts geschützt.

Fazit für den Kauf eines Schulranzen: Genau hinsehen und prüfen lohnt sich

Beim Kauf eines Schulranzens gibt es viele Aspekte, die berücksichtigt werden wollen. Verschafft man sich aktuelle Informationen aus zuverlässigen Quellen, wie Testberichte unabhängiger Institute, lässt sich ein erster Überblick über das Angebot und die Qualitäts-Standards gewinnen. Das genaue Begutachten eines Modells ist ein zweiter Schritt zum Erwerb eines hochwertigen Schulranzens. Ein Hinweis, der in den meisten Fällen zusätzliche Klarheit über die Qualitäten eines Schulranzens gibt, ist der Preis.

Bei einer solchen komplexen Anschaffung erscheint es fragwürdig, ob Produkte im unteren Preissegment die hochgesteckten Anforderungen erfüllen können. Die Anschaffung von Produkten in den obersten Preisklassen, mit denen nur kurzfristige Trends bedient werden, hat ebenso wenig Nutzen. Ein Schulranzen der guten Mittelklasse mit detailliert zugesicherten Eigenschaften und einer entsprechenden Herstellergarantie sollte sich als lohnende Investition erweisen.

.