Stichsäge Test 2018 - Welche ist die beste?

Im Test 5 beliebte Stichsägen . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Bosch 0601512000 GST 150 CE Professional.

1. Platz
bosch-0601512000-gst-150-ce-professional-stichsaege
Infos
Test
2. Platz
bosch-pst-900-pel-stichsaege
Infos
Test
3. Platz
bosch-pst-1000-pel-stichsaege
Infos
Test

Welche Stichsäge soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Bosch 0601512000 GST 150 CE Professional, dicht gefolgt von der Bosch PST 900 PEL und der Bosch PST 1000 PEL. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um die passende Stichsäge zu finden.

bosch-0601512000-gst-150-ce-professional-stichsaege
Testhit.de
1,3
sehr gut
  Feedback: ★★★★¾ 
(191) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Kraftvoller Motor mit 780 Watt
  • Sichere Führung des Sägeblatts
  • Gute Staubabsaugung
  • Elektronische Hubzahlvorwahl
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

bosch-0601512000-gst-150-ce-professional-stichsaege

Bosch 0601512000 GST 150 CE Professional

Das Erste, was bei der Verwendung der GST 150 CE Professional von Bosch auffiel, war die äußerst robuste Verarbeitung. Wie bei diesem Hersteller üblich, passt hier jedes Teil perfekt ins andere. Kein Teil wackelt und das Gehäuse … » Testsieger weiter lesen

Beste Stichsägen im Test

bosch-pst-900-pel-stichsaegeBosch PST 900 PEL

Toller Lieferumfang, beeindruckende technische Daten
Die Pendelhubstichsäge PST900 PEL wird in einem…

bosch-pst-1000-pel-stichsaegeBosch PST 1000 PEL

Technische Daten Top, Lieferumfang beeindruckend
Geliefert wird die Pendelhubstichsäge PST 1000…

bosch-pst-800-pel-stichsaegeBosch PST 800 PEL

Gute Ausstattung
Zu der Bosch PST 800 PEL gehört ein Koffer aus Kunststoff dazu, in dem man die…

makita-jr3050t-stichsaegeMakita JR3050T

Die Säge mit kraftvollem Motor
Um eine gut funktionierende Säge zu gewährleisten, müssen verschiedene…

Kaufberatung - Worauf bei der Stichsäge achten?

Schon vom Werkunterricht aus der Schule oder vom Basteln kennen noch viele heute Erwachsene die Stichsäge. Insbesondere für die Erledigung von mehr oder weniger schwierigen Laubsägearbeiten ist die Stichsäge ein perfektes Handwerkzeug. Heutzutage haben die elektrischen Stichsägen, die mit oder ohne Akku betriebsbereit sind, den Part der Muskelkraft und der Feinmotorik übernommen. Aus diesem Grund gehören die modernen Stichsägen als Elektrowerkzeuge neben den manuell einsetzbaren Helfern zu den Favoriten im professionellen oder im privaten Einsatz.

Sägeblatt Aufnahme

Für jede Aufgabe kann müheloss das passende Sägeblatt eingespannt werden

Wie bei vielen anderen Sägen, die zum spanenden Trennen von Materialien verwendet werden, so können auch bei den Stichsägen die Sägeblätter ganz nach Bedarf ausgetauscht und gewechselt werden. Damit ist sowohl eine bessere Abstimmung auf die Beschaffenheit der zu sägenden Werkstoffe als auch eine Optimierung des Gebrauchs realisierbar. Grundsätzlich gehören die kompakten und eher in kleinen Bauausführungen angebotenen Stichsägen zu den Werkzeugen, welche sich für die Bearbeitung von Holz eignen.

In der Regel sägen diese Vorrichtungen weiche Holzarten. Am besten kann von den Parametern der Stichsäge dann profitiert werden, wenn es sich um Holz mit dünnem Querschnitt handelt und auch runde oder eckige Schnittführungen umgesetzt werden müssen. Außerdem können nicht nur naturbelassene Holzarten, sondern ebenfalls die industriell hergestellten Holzverarbeitungen in Form von Platten und Brettern bearbeitet werden. Nicht nur diverse Arten von Holz, sondern gleichermaßen widerstandsfähige Stoffe wie Stein, Kunststoff und Keramik können mit den universellen Stichsägen bearbeitet werden.

Der Pendelhub

Die Mehrheit aller heutzutage verkauften Stichsägen der verschiedensten Leistungsklassen ist durch einen Pendelhub gekennzeichnet. Diese Vorrichtung kann individuell zu- und abgeschaltet werden. Der Pendelhub ist die technische Voraussetzung dafür, dass das in der Stichsäge eingespannte Sägeblatt senkrecht nach oben und unten bewegt werden kann. Der Pendelhub kann vor Beginn der Arbeit justiert werden.

Funktionsweise der Stichsäge - Pendelhub

Pendelhub in der Nahansicht – so funktioniert eine Stichsäge

Der Pendelhub der Stichsägen wird in Abhängigkeit vom Querschnitt und der Stärke des zu sägenden Werkstoffes eingerichtet. Ist das Material sehr hart und dick, dann ist der Pendelhub in der maximalen Höhe. Wird der Pendelhub allerdings zu hoch vorjustiert, kann es dazu kommen, dass sich unschöne Materialausrisse an den Seiten der Sägefläche bilden.

Metabo, Bosch, Makita – Welche?

Bei den Stichsägen werden seitens der Hersteller standardmäßig generell die Geräte mit einem Griff als Knauf oder als Bügel gefertigt. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Bei der Stichsäge mit einem Knauf- oder einem Motorgriff ist eine andere Handhabung als bei den Geräten mit einem Bügelgriff erforderlich. Der Knauf, der sich an der Vorderseite der Stichsäge befindet, kann nur so erreicht werden, indem eine Hand mehr oder weniger von hinten an das Elektrowerkzeug heran führt.

Bei den mit einem Knauf ausgerüsteten Stichsägen besteht der Vorzug, dass deren Schwerpunkt nicht so tief liegt. Mit dem Führen am Knauf wird gleichzeitig das Motorgehäuse vorwärts bewegt. Das begünstigt ein perfekteres Sägeresultat. Die Stichsägen mit Motorgriff ermöglichen ein einfacheres Aussägen von Kurven und Rundungen. Im Gegensatz dazu wird bei der Säge mit Bügelgriff von oben zugepackt. Diese Version wird häufig als besser angesehen, weil sich die Maschinen so einfacher lenken lassen.

Besonderheiten von Stichsägen

Für äußerst präzise Schnitte und hohe Anforderungen an ein akkurates Sägen werden Stichsägen empfohlen, die mit einem integrierten Laser ausgestattet sind. Mit diesen Geräten kann auf der Basis einer Leuchtdiode ein Ausleuchten der geplanten Linienführung erreicht werden.

Ein weiteres Highlight, das wiederum der Arbeitssicherheit zuträglich ist, basiert auf einem Splitterschutz. Handwerklich versierte Experten und Werkzeugexperten raten beim Kauf einer Stichsäge auch auf deren Gewicht zu achten. In diesem Bezug empfiehlt es sich, die Stichsäge probeweise aufzunehmen. Dadurch ist eine bessere Einschätzung der Handhabbarkeit gegeben. Nicht vergessen sollten dabei eventuell zu erledigende Sägearbeiten, die nach oben über Kopf durchgeführt werden müssen. Etwas schwergewichtige Maschinen haben wiederum den positiven Aspekt, dass sie ruckelfrei sägen und optimal aufliegen.

Praktische Bauteile der Stichsägen

Gegenwärtig werden im Werkzeughandel Stichsägen angeboten, welche mit einer sogenannten Auslaufbremse ausgerüstet sind. Dieser Mechanismus sorgt dafür, dass das Sägeblatt beim Ausschalten des Gerätes oder beim Loslassen des Betriebsknopfes sofort stehenbleibt. Mit dieser innovativen technischen Voraussetzung ist es möglich, dass mit der Stichsäge sicher gearbeitet werden kann.

Stichsäge Frontansicht

Qualitativ hochwertige Stichsägen erlauben eine saubere Führung beim Schnitt

Darüber hinaus können exakte Schnitte nur dann entstehen, wenn das Sägeblatt keine Nachlaufbewegung zeigt.
Weitere Besonderheiten bei den zeitgemäßen Modellen an Stichsägen sind spezielle Elemente, die als Einschaltsperre bezeichnet werden. Mit einer Einschaltsperre kann gewährleistet werden, dass die Säge nur dann betriebsbereit ist, wenn der Betätigungsschalter gedrückt wird.

Gebläse und Staubsauger für ein gesundes Arbeiten

Beim Kauf einer Stichsäge ist es nicht nur wichtig, auf eine handliche Ergonomie und einen geringen Leistungsverbrauch zu achten, sondern ebenso diverse Einbauten wie einen Adapter zum Staubsauger im Auge zu haben. Beim Trennvorgang bildet sich extrem feiner Staub, der nicht eingeatmet werden sollte. Um die nähere Umgebungsluft von diesen Stäuben frei zu halten, werden leistungsfähige Staubsauger als Zubehör eingesetzt.

Küchenplatte sägen

Mit einer Absaugvorrichtung entsteht auch bei großen Platten kaum Staub

Um diese nutzen zu können, sollte ein entsprechender Anschluss an der Stichsäge vorhanden sein. Am besten ist es daher, einen vorhandenen Staubsauger zum Vergleich mitzuführen oder im Geschäft gleich einen passenden einzukaufen. Des Weiteren unterstützen die Gebläse eine stetig freie Sicht auf die Schnittfläche. Dabei sollte das Gebläse nicht allzu stark sein, um die Sägespäne nicht zu intensiv in der Luft zu verteilen. Es genügt, wenn lediglich der Schnittbereich abgeblasen wird.

Kaufberatung in punkto Leistungsvermögen

Die Kapazität, mit der eine Stichsäge aufwartet, sollte dem geplanten Einsatz entsprechen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass die Stichsägen zu den Elektrogeräten gehören, bei denen der Verbrauch an elektrischer Energie relativ hoch ist. Deshalb sollten gerade die Sparfüchse und die ökologisch ausgerichteten Interessenten auf Produkte mit einem möglichst geringen Bedarf an elektrischer Energie achten. In diesem Bezug geht es auch um den Stromverbrauch der wieder aufladbaren Akkus.

Stichsäge im Einsatz

In punkto Akkus sind die Lithium-Ionen-Fabrikate durch eine relativ kurze Ladedauer und geringe Ladezyklen charakterisiert. Bei einer Stichsäge sollte die Tiefe der Schnitte nicht unter 6 cm liegen.

Arbeitsschnelligkeit der Stichsägen

Ohne die praktischen Vorzüge, welche im Zusammenhang mit dem Einbau von elektronischen Bauteilen entstehen, geht es auch bei den hochmodernen Stichsägen nicht. Insbesondere was die Sägegeschwindigkeit angeht, werden die meisten Produkte mit einer stufenlos handhabbaren Reguliereinrichtung eingestellt. Bei verschiedenen Materialien muss mit einer schnellen Auf- und Abwärtsbewegung der Stichsäge hantiert werden. Dies beugt zum Beispiel einem unerwünschten Ausriss an Kanten vor. Die Sägeflächen bleiben bei richtigem Sägetempo glatt.