Wlan Repeater Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 6 beliebte Wlan Repeater . Unsere Empfehlung? Der Testsieger AVM FRITZ!WLAN Repeater 300E.

1. Platz
avm-fritzwlan-repeater-300e-wlan-repeater
Infos
Test
2. Platz
avm-fritzwlan-repeater-310
Infos
Test
3. Platz
Test

Welchen Wlan Repeater soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger AVM FRITZ!WLAN Repeater 300E, dicht gefolgt von dem AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 und dem TP-Link TL-WR710N. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Wlan Repeater zu finden.

avm-fritzwlan-repeater-300e-wlan-repeater
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★★¼ 
(1749) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • einfaches Anschließen
  • Kommunikation mit dem Router in wenigen Sekunden möglich
  • komfortable Konfiguration über Internet
  • deutliche Reichweitenerhöhung für WLAN
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

avm-fritzwlan-repeater-300e-wlan-repeater

AVM FRITZ!WLAN Repeater 300E

Der AVM FRITZ!WLAN Repeater 300E erweitert die Reichweite installierter Router. Er funktioniert mit den gängigen Funkstandards wie 802.11a, b, g oder n und beherrscht die Verschlüsselungsprotokolle WPA und WPA2. Beim Betrieb über … » Testsieger weiter lesen

Beste Wlan Repeater im Test

avm-fritzwlan-repeater-310AVM FRITZ!WLAN Repeater 310

Klein wie eine Zigarettenschachtel
Der AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 wiegt gerade einmal 63 Gramm und…

tp-link-tl-wr710n-wlan-repeaterTP-Link TL-WR710N

Der ideale Wegbegleiter im kompakten Design
Der TP-Link TL-WR710N Wireless N Nano Pocket fällt vor…

huawei-ws320-wlan-repeaterHuawei WS320

Klein, praktisch und problemlos zu installieren
Wer nach einer kostengünstigen und einfach zu installierenden…

telekom-speedport-w100-wlan-repeaterTELEKOM Speedport W100

Internet in den eigenen vier Wänden überall erleben

Das Internet ist mittlerweile zum wichtigsten…

d-link-dap-1320e-wlan-repeaterD-Link DAP-1320/E

Moderne Standards für den Heimgebrauch
Der Wireless Range Extender DAP-1320/E funkt auf der 2,4…

Kaufberatung - Worauf bei dem Wlan Repeater achten?

WLAN Router haben immer eine sehr eng begrenzte Reichweite, die vor allem im Inneren von Gebäuden durch Faktoren wie stahlarmierte Wände oder durch die Strahlung von elektrischen Installationen noch weiter verkürzt werden kann. Das gilt sowohl für die reinen WLAN Router als auch die Palette der DSL Router mit WLAN-Modul. huawei-ws320-wlan-repeaterWLAN Repeater sorgen dafür, dass die Reichweite der Funknetzwerke spürbar vergrößert werden kann, was gleichzeitig die Möglichkeit schafft, zusätzliche Clients mit einem Zugang zum Netzwerk zu versorgen.

Was macht einen guten WLAN Repeater allgemein aus?

Bei einem WLAN Repeater beginnt die Nutzerfreundlichkeit bereits damit, dass er sich schnell in ein Netzwerk einbinden lässt. Er sollte in der Lage sein, den vorhandenen DSL Router und die angeschlossenen Clients eigenständig zu erkennen. Aus diesen Daten sollte ein hochwertiger WLAN Repeater ohne Zutun des Nutzers die optimalen Einstellungen ableiten können.

Auch sollte dieses Netzwerkzubehör möglichst wenig Platz beanspruchen, weshalb von vielen Interessenten die Modelle bevorzugt werden, die einfach in eine Steckdose gesteckt werden können. Einen weitaus größeren Funktionsumfang bieten aber die WLAN Repeater, die als Standgeräte konzipiert sind.

Die Übertragungsgeschwindigkeiten der WLAN Repeater

Die Angabe der maximalen Übertragungsgeschwindigkeit wird bei einem WLAN Repeater mit Hilfe der IEEE-Standards angegeben. Im Handel sind Modelle zu finden, von denen die Standards IEEE 802.11b und IEEE 802.11g unterstützen. tp-link-tl-wr710n-wlan-repeaterWirklich ratsam sind aber nur Versionen, die mindestens den Standard IEEE 802.11n beherrschen. Anders als beim Clientrechner muss ein WLAN-Repeater nicht nur einseitig Kontakt aufnehmen, sondern muss seine Daten in zwei Richtungen, nämlich zum Clientrechner und zum DSL-Router bzw. zum Access Point übertragen. Dadurch halbiert sich die mögliche maximale Übertragungsgeschwindigkeit.

Beim WLAN Repeater mit IEEE 802.11n-Standard hängt es vom verwendeten Frequenzband ab, welche Übertragungsgeschwindigkeit sich tatsächlich nutzen lässt. Im Bereich von 2,4 Gigahertz sind theoretisch bis zu 289 Megabits pro Sekunde bei der Anwendung der MIMO-Technik möglich. Bis zu 600 Megabits pro Minute sind es bei der Nutzung des Frequenzbereichs von fünf Gigahertz.

Welche Sicherheitsstandards sollte ein WLAN Repeater unterstützen?

Als Minimalanspruch bei der Verschlüsselung der in einem Funknetzwerk zu übertragenden Daten gilt für einen WLAN Repeater der WEP-Standard. Er ist in einer 64-Bit-Variante und einer 128-Bit-Version verfügbar. avm-fritzwlan-repeater-310Bei einzelnen Herstellern ist darüber hinaus eine 232-Bit-Version verfügbar. Wer sein Funknetzwerk mit einem WLAN Repeater auf sichere Weise erweitern möchte, sollte auf Modelle achten, die einen Support für die Verschlüsselung nach den Standards 802.11i oder dem Pendant WPA2 bieten.

Bei einigen Modellen älterer Generationen wird die Nutzung der sicheren Verschlüsselung durch ein Update der Firmware möglich. In dieser Sparte können gute Schnäppchen beim Kauf der WLAN Repeater gemacht werden. Auch lässt sich die Sicherheit der Übertragung von Daten in offenen Funknetzwerken mit Hilfe der VPN-Tunnelung erhöhen. Ein Großteil der mittel- und hochpreisigen WLAN Repeater bringt dafür eine Unterstützung mit.

Die Kompatibilität der WLAN Repeater beachten

Natürlich wäre es eine gute Lösung, wenn der WLAN Repeater vom gleichen Hersteller wie der DSL Router käme. Diese Geräte erkennen sich in der Regel gegenseitig automatisch. avm-fritzwlan-repeater-300e-wlan-repeaterDer Nachteil dabei ist, dass viele WLAN-Router an einen bestimmten Provider gebunden sind. Ist der WLAN Repeater nur in Kombination mit WLAN Routern eines Herstellers möglich, wird bei einem Wechsel des DSL-Providers der Neukauf beider Geräte fällig. Diese Zusatzkosten lassen sich sparen, wenn gleich ein WLAN Repeater gekauft wird, der von vornherein mit allen gängigen Modellen der DSL-Router kommunizieren kann.

Hinsichtlich des Einsatzes der WLAN Repeater sollte auch ein Blick auf die Umgebungsbedingungen geachtet werden, unter denen das Gerät dauerhaft zuverlässig arbeiten kann. Bei der Temperatur können durchweg alle WLAN Repeater einen großen Bereich abdecken. Begrenzungen gibt es vor allem bei der Verträglichkeit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Hier sollten Modelle gekauft werden, die eine relative Luftfeuchtigkeit von bis zu 90 Prozent vertragen.

Die optimale Ausstattung der WLAN Repeater

Als günstig gilt es, wenn ein WLAN Repeater mit einem Gigabit-Ethernet-Port ausgestattet ist. telekom-speedport-w100-wlan-repeaterDas lässt einen Einsatz als Brücke zwischen einem kabelgebundenen und einem kabellosen Netzwerk zu. Bei der Ausstattung sollte auch der verwendeten Firmware Aufmerksamkeit geschenkt werden. Leider ist noch nicht jeder WLAN Repeater in der Lage, mit Clientrechnern zu kommunizieren, bei denen als Betriebssystem Windows 8 verwendet wird.

Erkennbar ist das an den Hinweisen zur Zertifizierung für verschiedene Arten von Betriebssystemen. Auch die Abwärtskompatibiliät kann eingeschränkt sein. Die meisten WLAN Repeater arbeiten beispielsweise nicht mehr mit Windows 2000 und Windows ME zusammen. Bei Windows XP ist in aller Regel mindestens die Installation des Servicepacks 2 notwendig.

Die handelsüblichen Preisspannen beim WLAN Repeater

Ein einfacher und universell an verschiedenen DSL-Routern verwendbarer WLAN Repeater ist heute schon zu Preisen von knapp zwanzig Euro zu bekommen. In diesem Preissegment finden sich vor allem die Modelle, die direkt an die Steckdose angesteckt werden können. d-link-dap-1320e-wlan-repeaterGeräte, die auf Grund mehrerer LAN-Port auch als Switch für die wahlweise Koppelung mehrerer Netzwerke verwendet werden können, sind ab dreißig Euro erhältlich.

Wer seinen WLAN Repeater über ein touchfähiges Display steuern möchte, wird bei Preisen ab rund siebzig Euro fündig. Diese Kosten sollten auch dann angesetzt werden, wenn der WLAN Repeater mit einem zusätzlichen USB-Port ausgestattet sein und eine Docking-Station zur Verwendung als Desktop-Gerät mitbringen soll.

.