1. Platz
lg-bp420-blue-ray-player
Infos
Test
2. Platz
sony-bdp-s1100-blue-ray-player
Infos
Test
3. Platz
philips-bdp210012-blue-ray-player
Infos
Test

LG BP420 - Testbericht

lg-bp420-blue-ray-player
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★★☆ 
(1178) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Gute Bildqualität
  • Hervorragende 3D-Wiedergabe
  • Ausgewogener Klang
  • Hoher Bedienkomfort
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Mussten Cineasten früher ins Kino gehen, um von Filmen so richtig in den Bann gezogen zu werden, sind diese Tage längst vorbei: Mit dem richtigen Equipment kann sich jeder in seinen heimischen vier Wänden eine Heimkinoanlage aufbauen, gegen welche selbst die große Leinwand alt aussieht. Wichtig ist, ein Quellgerät zu nutzen, das sämtliche Ausgangssignale in höchstmöglicher Qualität zur Verfügung stellt, da ansonsten weder ein Fernseher der neusten Generation sein Potential ausspielen kann noch eine ausgefeilte Surroundanlage, die mit schwindelerregenden Klangillusionen aufzutrumpfen vermag. Für wahre Cineasten kommt daher nur ein Blu-ray-Player in Frage – wie beispielsweise der LG BP420, der trotz eines verbraucherfreundlichen Verkaufspreises nicht nur mit technischen Highlights punkten kann, zudem überzeugt er auch mit einer dezenten Optik und einer hervorragenden Verarbeitung.

Fazit

Testhit.de
1,2
sehr gut
 zum Shop |  

Der LG BP420 kann mit einer einfachen Bedienung überzeugen, die auch Techniklaien vor keine Herausforderungen stellt, seine 3D-Signalausgabe ist hervorragend, an seinem 2D-Bild gibt es nichts auszusetzen und sein Klang ist ein Paradebeispiel für Neutralität und Ausgeglichenheit. Optisch macht der Player einen dezenten, aber gefälligen Eindruck, was auch an seiner sehr guten Verarbeitung liegt – zwar wird er niemals einen Schönheitspreis gewinnen können, aber das muss er auch nicht, denn ihm ist es vielmehr ein Anliegen, durch eine funktionale Sachlichkeit zu bestechen. Etwas schade ist, dass kein WLAN-Modul vorhanden ist, aber zu dem Preis, für den der LG BP420 über den Ladentisch geht, darf man das auch nicht erwarten. Jetzt bei bei Amazon.de ansehen

ZUM ANGEBOT »

Bilder & Videos

Mehr   Bilder &   Videos zum LG BP420 gibt es » hier «.

Spezifikationen

Genauere Spezifikationen zum LG BP420 können Sie » hier « bekommen.

Kundenmeinungen

Es haben   1178 Kunden das Produkt im Schnitt mit 3.9 von 5 Sternen (★★★★☆ ) bewertet. Meinungen und Erfahrungen von Kunden zum LG BP420 gibt es » hier « nachzulesen.

Top 5

» 1. lg-bp420-blue-ray-playerLG BP420★★★★★ 
» 4. lg-bp620-blue-ray-playerLG BP620★★★★¾ 
» 5. lg-bp430-blue-ray-playerLG BP430★★★★½ 

Unsere Top 3 in der Kategorie Blue Ray Player

1. Platz
lg-bp420-blue-ray-player
Infos
Test
2. Platz
sony-bdp-s1100-blue-ray-player
Infos
Test
3. Platz
philips-bdp210012-blue-ray-player
Infos
Test

Ausführlicher Testbericht

Der erste Eindruck

Der LG macht optisch einen netten Eindruck; nicht als Eyecatcher designt, will er mit edler Sachlichkeit überzeugen, was ihm auch hervorragend zu gelingen vermag. Sein Korpus ist aus Metall gefertigt und in mattem, gefälligem Schwarz gehalten – abgerundete Kanten und Ecken sorgen dafür, dass der Player optisch nicht zu einer schnöden Kiste verkommt, sondern vielmehr einen Hauch Noblesse erhält. Das flächig integrierte Display auf der Front fügt sich harmonisch in das Design ein und schimmert in einem sanften Grün, während die wichtigsten Bedienelemente leicht abgesetzt sind und einen dezenten Kontrast bieten, der zu gefallen weiß. Das Laufwerk wird durch eine sauber eingepasste Klappe verdeckt, welche automatisch herunterfährt, wenn man eine Disc einlegen will. Als kleiner Kritikpunkt muss erwähnt werden, dass die Laufwerkslade beim Herausfahren ein deutlich wahrnehmbares Geräusch macht, was jedoch der Funktionalität keinen Abbruch tut. Auf der Rückseite lässt sich eine Netzwerk- sowie eine HDMI-Buchse finden, ein 2-Kanal-Stereo-Audio-Analog-Ausgang, ein FBAS-Video-Ausgang sowie ein optischer Digitalausgang. Leider sucht man vergeblich einen koaxialen Digitalausgang und ein WLAN-Modul, was in dieser Preisklasse jedoch nicht verwundern darf.

Die Installation und die Menüs

Nach Auswahl der Sprache erfolgt die Einbindung des Players in das Netzwerk, was beim BP420 mittels eines Kabels geschieht, welches mit der Ethernet-Buchse verbunden werden muss – eine Aufgabe, mit der selbst ausgemachte Techniklaien nicht überfordert sind, da in der Bedienungsanleitung alles vorbildlich erklärt wird. Die standardisierte Anmeldung ins Heimnetzwerk erfolgt dank DLNA innerhalb weniger Sekunden, und direkt im Anschluss kann der Verbraucher bereits damit beginnen, alle wichtigen Parameter nach seinen individuellen Vorstellungen einzustellen. Sofern sich Fragen zu den einzelnen Menüpunkten ergeben sollten, findet man in der Regel schnell alle Antworten in der Bedienungsanleitung; sollten weitere Fragen aufkommen, steht einem online ein großes FAQ zur Verfügung, das sämtliche Eventualitäten abklärt. Alles in allem, obwohl der BD420 mit vielen Einstellmöglichkeiten aufzutrumpfen weiß, wurde von den Ingenieuren auch darauf geachtet, dass eine intuitive Bedienung möglich ist, weswegen selbst Laien mit dem Player nicht überfordert sein dürften.

Bild und Klang

Wird ein natives 3D-Signal ausgegeben, kann der LG auf Anhieb mit einer sehr plastischen Bildwiedergabe gefallen, an der es nichts zu kritisieren gibt: Scharf, authentisch, kontrastreich und differenziert gibt er sämtliches Filmmaterial anstandslos wieder, ohne sich einen Schnitzer zu erlauben. Besonders positiv muss die lebendig wirkende, realistische Farbwiedergabe erwähnt werden, die selbst manch teuren Player alt aussehen lässt. Jedoch kann der LG nicht nur bei 3D-Blu-rays gefallen, auch Filme, die sich lediglich in zwei Dimensionen präsentieren, werden vom Player auf hohem Niveau wiedergegeben: Das Bild wirkt stets sehr scharf und detailverliebt, ohne dass es eine künstliche Note erhalten würde, wie dies bei manch anderen günstigen Blu-ray-Playern der Fall ist. Auch die Bildtiefe des LG kann bei 2D-Filmen überzeugen, da mitunter fast das Gefühl aufkommt, man könnte in den Fernseher hineingreifen und Objekte anfassen. Der rundum gelungene Bildspaß wird allerhöchstens getrübt durch ein ganz leichtes Zittern, welches manchmal bei feinsten Details zu sehen ist; ein Manko, welches jedoch kaum ins Gewicht fällt, da es so unscheinbar ist, dass es im normalen Betrieb nicht stört. Groß auftrumpfen kann der BP420, wenn es um das Hochskalieren von 576i auf 1080p gilt: Trotz umfangreicher interner Berechnungen wird vom Player ein Bild generiert, welchem man nur in seltensten Fällen anmerkt, dass es nachbearbeitet wurde. Saubere Farben mit ausdrucksstarker Leuchtkraft sind ebenso selbstverständlich wie gute Kontraste und ein ruhiger Bildverlauf – zwar können teuere Player alles ein wenig besser, was im direkten Vergleich auch unmittelbar auffällt, aber in seiner Preisklasse findet sich so schnell keine Konkurrenz, die dem LG das Leben schwer machen könnte. Klanglich zeichnet sich der BD420 durch eine sehr homogene Darbietung aus, die trotz aller Geschlossenheit niemals langweilig oder fade wirkt: Stimmen werden strukturiert wiedergegeben, der Bass besitzt ein glaubhaftes Volumen und die Höhen erscheinen klar und präzise. Ideal ist, wenn der Player über HDMI angeschlossen wird, da dem analogen Signal ein klein wenig Substanz fehlt – zwar nicht viel, aber immerhin, man kann es hören.

Pro: (+)
  • Gute Bildqualität
  • Hervorragende 3D-Wiedergabe
  • Ausgewogener Klang
  • Hoher Bedienkomfort
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen
1. Platz
lg-bp420-blue-ray-player
Infos
Test
2. Platz
sony-bdp-s1100-blue-ray-player
Infos
Test
3. Platz
philips-bdp210012-blue-ray-player
Infos
Test