Blue Ray Player Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 6 beliebte Blue Ray Player . Unsere Empfehlung? Der Testsieger LG BP420.

1. Platz
lg-bp420-blue-ray-player
Infos
Test
2. Platz
sony-bdp-s1100-blue-ray-player
Infos
Test
3. Platz
philips-bdp210012-blue-ray-player
Infos
Test

Welchen Blue Ray Player soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger LG BP420, dicht gefolgt von dem Sony BDP-S1100 und dem Philips BDP2100/12. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Blue Ray Player zu finden.

lg-bp420-blue-ray-player
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★★☆ 
(1178) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Gute Bildqualität
  • Hervorragende 3D-Wiedergabe
  • Ausgewogener Klang
  • Hoher Bedienkomfort
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

lg-bp420-blue-ray-player

LG BP420

Der LG macht optisch einen netten Eindruck; nicht als Eyecatcher designt, will er mit edler Sachlichkeit überzeugen, was ihm auch hervorragend zu gelingen vermag. Sein Korpus ist aus Metall gefertigt und in mattem, gefälligem Schwarz … » Testsieger weiter lesen

Beste Blue Ray Player im Test

sony-bdp-s1100-blue-ray-playerSony BDP-S1100

Design sticht aus der Masse hervor
Der Sony BDP-S1100 Blu-Ray-Player hebt sich von Konkurrenz durch…

philips-bdp210012-blue-ray-playerPhilips BDP2100/12

Schickes Design, gute Verarbeitung, einfache Installation
Der Blu-ray-Player BDP 2100/12 von Philips…

lg-bp620-blue-ray-playerLG BP620

Alles dabei und tolles Design: Lieferumfang und Aussehen
Wenn der Kunde den Blu-ray-Player BH16NS40…

lg-bp430-blue-ray-playerLG BP430

Ein multimedialer Alleskönner
Nicht selten sammeln sich im Wohnzimmer viele Geräte für verschiedene…

samsung-bd-f5500en-blue-ray-playerSamsung BD-F5500/EN

Schneller Start dank Quick Start Mode
Der Samsung BD-F5500/EN besitzt einen Quick Start Mode. Viele…

Kaufberatung - Worauf bei dem Blue Ray Player achten?

Blu-Ray-Player haben den DVD-Player als Wiedergabequelle abgelöst. Das Medium bietet zahlreiche Vorteile gegenüber dem vergangenen Standard. sony-bdp-s1100-blue-ray-playerVor allem die hohe Auflösung der Wiedergabe in Full-HD, die durch die Kapazität einer Blu-ray Disc ermöglicht wird, garantiert detailreiches und exklusives Filmvergnügen. Bei der Wahl des idealen Blu-Ray-Players sollten Verbraucher dennoch einige Kriterien beachten, die das neue Gerät mit sich bringen sollte.

Die HDMI-Schnittstelle

Verbraucher sollten bei der Auswahl darauf achten, dass das Gerät mit einem HDMI-Anschluss (High Definition Multimedia Interface) bestückt ist. Diese Schnittstelle ist wichtig, damit die Audio- und Videodateien digital auf das Fernsehgerät übertragen werden können. HDMI garantiert hochauflösenden Fernsehgenuss, da die Daten mit hohen Bitraten präsentiert werden.

Dadurch wird sichergestellt, dass der Verbraucher beim Abspielen der Blu-Ray Discs eine hohe Qualität geboten bekommt. Zudem hat sich die HDMI-Schnittstelle als Anschlussmöglichkeit der Zukunft durchsetzen können. Außerdem können ausschließlich HDMI-Schnittstellen das sogenannte HDCP-Format wiedergeben. Dabei handelt es sich um eine Verschlüsselungstechnik, die von den einzelnen Film-Studios verwendet wird, um die Datenübertragung der Medien zu verschlüsseln. lg-bp420-blue-ray-player

Ein Blu-Ray-Player ohne HDMI-Schnittstelle garantiert insofern keine flüssige und klare Darstellung, wenn die Studios auf diese Technik zurückgreifen, um ihre angebotenen Medien zu schützen. Zuletzt ist der Anschluss auch deswegen notwendig, um auf den Mehrkanalton zurückgreifen zu können. Dabei handelt es sich um Audiodaten, die die Blu-Ray Disc letztendlich von dem DVD-Format unterscheiden.

Weitere Schnittstellen eines Blu-Ray-Players

Neben der HDMI-Schnittstelle verfügen Blu-Ray-Player über weitere Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten. Ein Scart-Anschluss sollte gewählt werden, wenn das Gerät mit einem älteren Fernseher verbunden werden soll. Neue TV-Modelle verfügen demgegenüber regelmäßig über einen HDMI Anschluss verfügen. Dieser sollte im Hinblick auf die Wiedergabequalität auch gegenüber der Scart-Verbindungsstelle vorgezogen werden.

Daneben sollte der Player jedoch über einen sogenannten YUV-Anschluss verfügen. Bei dem Anschluss handelt es sich um eine analoge Schnittstelle, die jedoch vergleichsweise eine sehr gute Qualität bei der Übertragung garantiert. Aktuelle Beamer und Fernsehmodelle sind mit einem YUV-Anschluss ausgerüstet, so dass keine Kompatibilitätsprobleme zu erwarten sind. philips-bdp210012-blue-ray-playerNicht nur die Bildauflösung, sondern auch die Tonqualität ist für viele Verbraucher ein wichtiges Kriterium für den Kauf.

Insofern Peripheriegeräte genutzt werden sollen, sollte das gewünschte Modell über eine identische Schnittstelle verfügen. Zu unterscheiden ist regelmäßig zwischen einem optischen und einem elektrischen Ausgang. Die Übertragung bei einem optischen Ausgang erfolgt über Lichtwelle, während bei elektrischen Ausgängen Koaxialkabel eingesetzt werden, um digitale Tonfrequenzen abzuspielen.

Die unterschiedlichen Formate der Blu-Ray-Player

Wer einen Film im Blu-Ray-Format aus dem Handel bezieht, kann im Regelfall davon ausgehen, dass der heimische Player keine Probleme bei der Wiedergabe hat. Werden die Filme, oder auch andere Datenmedien, hingegen im Ausland erworben, sollte der Verbraucher stets darauf achten, dass der entsprechende Regionalcode eingehalten wurde. Insoweit ergeben sich bei der Wahl der passenden Formate keine Besonderheiten.

Verbraucher, die hingegen auch gebrannte Blu-Ray Discs über das Gerät abspielen möchten, sollten unbedingt vor dem Kauf darauf achten, dass der in Augenschein genommene Player das entsprechende Format auch unterstützt. Dasselbe gilt für DVD- und CD-Quellen. Blu-Ray-Player wurden nicht nur entwickelt, um die speziellen Wiedergabemedien abspielen zu können. Sie eignen sich stattdessen auch, um Film-DVDs sowie vergangene DVD-Formate darzustellen. Dies ist insbesondere für Menschen wichtig, die durch den Blu-Ray-Player zugleich den alten DVD-Player ersetzen möchten. lg-bp620-blue-ray-player

Es ist daher ratsam, dass das Gerät möglichst viele unterschiedliche Formate beherrscht. Dies gilt auch für DVD-Rohlinge, die sich vor allem im Hinblick auf ihre Beschreibbarkeit voneinander unterscheiden. Der neue Blu-Ray-Player sollte deswegen bei der Wiedergabe von DVD- und DVD+ Medien keine Probleme haben, um keinerlei Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen. Dasselbe sollte auch für die Wiedergabe der einzelnen CD-Formate gelten.

Die Bildfrequenz 24p und Upscaling-Funktion

Die Wiederholungsfrequenz 24p bedeutet, dass die Blu-Ray-Disc mit einer Frequenz von 24 Bildern pro Sekunde dargestellt wird. Dies entspricht der Bildwiedergabe, die Verbraucher aus dem Kino gewohnt sind. Dementsprechend sollten vor allem Interessenten, die gerne hochauflösenden Filmgenuss abspielen möchten, auf diese Frequenz bei der Wahl des idealen Gerätes achten.

Allerdings setzt die Wiedergabe voraus, dass auch das Fernsehgerät bzw. lg-bp430-blue-ray-playerder Beamer diesen Bildmodus unterstützt. Neben der Frequenz 24p ist es empfehlenswert, dass der Blu-Ray-Player eine Upscaling-Funktion mit sich bringt. Das bedeutet, dass nicht nur Filminhalte, die auf einer Blu-Ray-Disc gespeichert sind, sondern auch konventionelle DVD-Medien hochauflösend ausgestrahlt werden. Zwar ist die Auflösung einer DVD deutlich geringer als die einer Blu-Ray-Disc.

Allerdings rechnet der Player, der die Upscaling-Funktion unterstützt, die Auflösung hoch, so dass letztendlich kaum Qualitätsunterschiede wahrzunehmen sind. Zu beachten ist jedoch, dass der Fernseher diese Funktion auch umsetzen kann. In der Regel sind neue Fernsehmodelle in der Lage, eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkte wiederzugeben. Insofern sollte der Blu-Ray-Player diese Bildauflösung ebenfalls unterstützen, da ansonsten Qualitätseinbußen in Kauf genommen werden müssen.

Unterschiedliche Zusatzfunktionen

Blu-Ray-Player sind hauptsächlich zum Abspielen von Video- und Audioformaten entwickelt worden. Einige Modelle haben zudem einen Bildbetrachtungsmodus integriert, so dass die Urlaubsbilder direkt über das Gerät auf dem Fernseher dargestellt werden können. Empfehlenswert ist neben den Wiedergabemöglichkeiten, dass der Player auch mit einer Internetschnittstelle ausgestattet ist. samsung-bd-f5500en-blue-ray-playerNeue Modelle verfügen insoweit über eine Ethernet- sowie WLAN-Schnittstelle.

Damit kann das Gerät nicht nur auf Internetmedien zurückgreifen. Vielmehr ist jeder Player mit einer Firmware ausgestattet, dem eigentlichen Betriebssystem, das von den Herstellern regelmäßig verbessert werden sollte. Mittels einer Internetverbindung wird dieser Update-Prozess automatisch abgewickelt. Um die Nachfolgekosten möglichst gering zu halten, sollte ebenfalls der Stromverbrauch der einzelnen Modelle miteinander verglichen werden.

Zum Teil unterscheiden sich die Werte erheblich voneinander, sowohl die Verbrauchszahlen im Betrieb als auch im Standby-Modus. Wer nicht nur Film-, Audio- und Fotodateien mit dem Blu-Ray-Player übertragen, sondern gleichzeitig auf eine Spielfunktion zurückgreifen möchte, kann auf eine Spielekonsole zurückgreifen, die mit einem entsprechenden Player ausgerüstet ist. Die Spielekonsole ist jedoch mit weniger Anschlüssen bestückt und liegt im Vergleich der Stromverbrauchskosten über den klassischen Modellen.

.