Soundkarten Test 2018 - Welche ist die beste?

Im Test 6 beliebte Soundkarten . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Creative Sound Blaster Z.

1. Platz
creative-sound-blaster-z-soundkarte
Infos
Test
2. Platz
asus-xonar-essence-stx-soundkarte
Infos
Test
3. Platz
creative-sound-blaster-omni-surround-5-1-soundkarte
Infos
Test

Welche Soundkarte soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Creative Sound Blaster Z, dicht gefolgt von der Asus Xonar Essence STX und der Creative Sound Blaster Omni Surround 5.1. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um die passende Soundkarte zu finden.

creative-sound-blaster-z-soundkarte
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★¾☆ 
(458) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • hochwertiger Soundchip mit getrennt operierenden Prozessoren
  • Analog-Wandler am Ein- und Ausgang separat vom Soundchip geschaltet
  • leistungsfähiges Stereomikrofon mit Richtfunktion
  • Aus- und Eingänge vergoldet
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

creative-sound-blaster-z-soundkarte

Creative Sound Blaster Z

Das Innenleben des Creative Sound Blaster Z ist das Herzstück der Soundkarte. Dort sitzt der Soundchip namens „Soundcore 3D“, den der Hersteller neu entwickelt hat. In dem kleinen Chip finden gleich vier verschiedene Prozessoren … » Testsieger weiter lesen

Beste Soundkarten im Test

asus-xonar-essence-stx-soundkarteAsus Xonar Essence STX

Der erste Eindruck
Da es sich bei der Xonar Essence um eine interne Soundkarte handelt, macht es…

creative-sound-blaster-omni-surround-5-1-soundkarteCreative Sound Blaster Omni Surround 5.1

Der erste Eindruck
Für die Omni Surround 5.1 von Sound Blaster findet man dank ihrer kompakten Maße…

asus-xonar-dx-soundkarteAsus Xonar DX

Schnelle Installation: Schnelle Verwendung!
Für all jene, die noch niemals eine Soundkarte gewechselt…

asus-xonar-dg-soundkarteAsus Xonar DG

Eine wirklich phantastische Soundkarte! Ein einzigartiges Sound-Erlebnis!
Es macht tatsächlich bereits…

asus-xonar-dgx-5-1-pci-express-soundkarteAsus Xonar DGX 5.1 PCI-Express

Verbessertes Klangbild in Spielen und Filmen
Wer sich die Klangbildkurven der meisten Onboard-Soundkarten…

Kaufberatung - Worauf bei der Soundkarte achten?

Mit einer guten Soundkarte lässt sich der Sound eines PCs deutlich verbessern. PC-Surround macht Filme zu einem Erlebnis, auch Musik wird oft deutlich aufgewertet. asus-xonar-dx-soundkarteBeim Spielen kann ein 3D-Sound die Illusion steigern. Eine Soundkarte mit Surround-Sound bietet mehrere Kanäle, die sich für Audio und Video abstimmen lassen. Kreative können mit einer Mehrkanal-Soundkarte ihre eigenen Produktionen starten.

Bevor es losgeht

Wer aufrüsten will, sollte zuerst einen Blick in seinen Computer werfen. Mainboards mit Soundchips, die mit der Platine verlötet sind, lassen keinen Einbau einer neuen Soundkarte zu. Hier eröffnet eine externe Soundkarte neue Klangwelten. Sie bieten gleiche Vorteile und lassen sich leicht installieren. Wer sich beim Einbau einer internen Soundkarte nicht sicher ist, trifft mit einer externen die sichere Wahl. Ansonsten gilt: Soundkarte ausbauen und den Händler fragen.

Wer zum ersten Mal eine Soundkarte wechselt, sollte sich von einem Händler beraten lassen. Vor dem Einbau oder Anschluss einer Soundkarte ist es sinnvoll, den vorhandenen Treiber zusammen mit den Anwendungsprogrammen der alten Soundkarte zu löschen. Den Treiber entfernt man über den Gerätemanager. asus-xonar-essence-stx-soundkarteIn der Registerkarte Eigenschaften findet sich eine passende Funktion. Bei Software muss nach der Installation der neuen Soundkarte die Konfiguration angepasst werden. Beim Austausch einer Steckkarte muss das Gerät vorher abgeschaltet werden.

Soundkarte und Ausgabegeräte

Bei der Wahl der richtigen Soundkarte spielen auch die Ausgabegeräte eine Rolle. Sie sollten dem Potenzial der Soundkarte entsprechen. Alles andere wäre Verschwendung. Zu einer surroundfähigen Soundkarte gehört entweder ein passendes Lautsprecher-Set oder ein Kopfhörer mit einem breiten Frequenzspektrum. Wer hier richtig entscheiden will, sollte sich Soundkarte und Lautsprecher life demonstrieren lassen.

Der Preis spielt immer eine Rolle. Er schwankt deutlich. Sparfüchse können Sourround-Sound schon ab 20 Euro genießen, während Anspruchsvolle auch mehr als 200 Euro ausgeben können. Es ist eine Frage des Anspruchs, die hier entscheiden sollte. Daher verzichten wir in diesem Ratgeber auch auf Preisangaben.

Soundkarten: Beispiele

Wir können hier nicht alle Soundkarten berücksichtigen. Deshalb werden hier einige Produkte beschrieben werden, die ein gutes Preisleistungsverhältnis bieten und benutzerfreundlich sind. Das gilt aber auch für andere Produkte, die hier nicht berücksichtigt werden.

Creative

Einen guten Einstieg bietet die Creative Sound Blaster Z mit PCI-Express. creative-sound-blaster-z-soundkarteSie überzeugt mit ihrer unkomplizierten Software und einem sehr klaren Sound auf Headset und Boxen. Zur Lieferung zählt auch ein Mikro. Schon mit den Voreinstellungen kommt der Anwender zu einem überzeugenden Soundergebnis. Wer es seinen Wünschen anpassen möchte, findet mit dem 10-Band-Eq bestimmt den richtigen Sound. Er lässt sich auch mit verschiedenen Modi filtern. Dolby Digital wird ebenso unterstützt wie DTS, ein Chrystalizer bringt die Höhen in den Vordergrund, über das Smart-Volumen lassen sich die einzelnen Kanäle besser abheben. Die Treiber sorgen für eine fast verzögerungsfreie Ansteuerung von Midi-Geräten.

Creative bietet seinen Kunden auch eine preiswerte externe Lösung an: Der Creative Sound Blaster Omni Surround für 5.1 USB bietet guten Sound und mehr. Zur Lieferung zählen alle notwendigen Kabel und eine Fernbedienung. Viele Zusatzinfos gibt es auf der Firmen-Homepage. Treiber und Software sind auf der CD vorhanden. Die Installation ist einfach und konfliktfrei. creative-sound-blaster-omni-surround-5-1-soundkarteDas Gehäuse ist sehr benutzerfreundlich, sodass sich die Ein-und Ausgabegeräte schnell anschließen lassen. Praktisch ist auch der große Volumenregler am Gehäuse. Die Soundqualität entspricht wenigstens der Creative Sound Blaster Z. Wer viele Ausgabegeräte ansteuern will, ist mit dieser Soundkarte sicher zufrieden.

Asus

Auch Asus bietet überzeugende Lösungen an. Die Asus Xonar U1 USB Soundkarte überrascht nicht nur mit einem ausgefallenen und funktionellen Design. Die Installation ist kinderleicht. Der Kopfhörer lässt sich dank Adapter auch über ein optisches Kabel anschließen. Auch ein Mikro gehört zur Lieferung. Der Klang ist ausgezeichnet und lässt sich den eigenen Vorstellungen hervorragend anpassen. Auch bei dieser Soundkarte erleichtern das Design und ein großer Volumenregler die Bedienung. Er dient außerdem zum Ein- und Ausschalten der Soundkarte. Da das Gerät klein und leicht ist, kann man es auch mit auf Reisen nehmen. Gerade Laptops lassen sich so noch einmal deutlich aufwerten.

Asus bietet auch eine Soundkarte zur festen Installation. asus-xonar-dg-soundkarteDie Asus ROG Xonar Phoebus Solo wurde speziell für Gamer konstruiert. Der integrierte 600 Ohm-Kopfhörerverstärker verstärkt Klangdetails, sodass jedes Rascheln deutlich wird. Zu einer realistischen Geräuschkulisse tragen auch Dolby Home Theater V4 und DTS UltraPC II bei. Zum Lieferumfang zählen verbesserte Kabel, die ebenfalls zur ausgezeichneten Soundqualität beitragen. Nicht nur Gamer können das Klangerlebnis mit dieser Soundkarte deutlich steigern.

LogiLink, Speedlink, Terra, Sound Expert

Aber auch deutlich günstiger Soundkarten können überzeugen. Die LogiLink 7.1 Dolby USB Sound Box eignet sich als Ergänzung oder Ersatz, besonders für Laptops. Wenn die Treiber komplett installiert werden, funktioniert sie einwandfrei. Die Soundqualität ist bei der Wiedergabe und Aufnahme beachtlich. Gamer stellen zwar höhere Ansprüche an die Soundqualität, aber Musikliebhaber sind mit dieser Soundkarte in der Regel zufrieden. asus-xonar-dgx-5-1-pci-express-soundkarteEine voll-funktionsfähige 8-Kanal-Soundkarte zu diesem Preis kann besonders als zusätzliche Ausrüstung für mobile Zwecke wertvoll sein. Auch die Samplerraten sind in Ordnung.

Es gibt noch eine ganze Reihe guter Hersteller. Speedlink bietet ebenfalls sehr günstige Soundkarten an. Besonders anspruchsvolle Producer und Gamer sollten sich die externe Terratec DMX 6Fire genauer anschauen. Sie verdient einen eigenen Bericht. Auch Trust konnte mit der Sound Expert 510EX schon viele Anwender überzeugen.

Fazit

Entscheidend sind die eigenen Bedürfnisse. Eine gute Wiedergabe und einfache Aufnahmen gelingen auch mit preiswerten Soundkarten. Wer mehr will, sollte sich etwas weiter oben umsehen. An der Spitze stehen Soundkarten mit zahlreichen Features und hervorragenden Klangeigenschaften, die zusammen mit einer guten Software und den richtigen externen Geräten ein ganzes Sound-Studio möglich machen. Tests sollten mit guten Ausgabengeräten durchgeführt werden. – Dann heißt es abgehen!

.