1. Platz
manfrotto-055xprob-pro-stativ
Infos
Test
2. Platz
cullmann-alpha-2500-stativ
Infos
Test
3. Platz
cullmann-primax-190-stativ
Infos
Test

Manfrotto 055XPROB Pro - Testbericht

manfrotto-055xprob-pro-stativ
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★★½ 
(200) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • schickes Stativ aus schwarzem Aluminium
  • leichtgängige Schnellverschlüsse
  • Mittelsäule lässt sich kippen
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Ein Stativ gehört zum wichtigsten Ausstattungszubehör eines Fotografen. Das gilt nicht nur für Profifotografen. Wer mit seiner Kamera mehr als ein paar Schnappschüsse plant, kommt auf Dauer um ein vernünftiges Fotostativ nicht herum. Denn erst mit dem passenden Stativ sind beispielsweise qualitativ gute Fotos in der Dämmerung oder bei Dunkelheit möglich. Die meisten Fotokameras verfügen über die Option der Langzeitbelichtung, die imstande ist, unter diesen Umständen gestochen scharfe Bilder zu liefern. Doch die Langzeitbelichtung kann man effektiv nur nutzen, wenn die Kamera absolut stillsteht und nichts wackelt. Das Manfrotto 055XPROB Fotostativ gilt wegen seiner robusten Bauweise als eines der besten Fotostative zurzeit, das aber aufgrund seines günstigen Preises auch für Hobbyfotografen erschwinglich ist.

Fazit

Testhit.de
1,2
sehr gut
 zum Shop |  

Das Manfrotto 055XPROB gibt in Sachen Verarbeitung eine glänzende Figur ab. Das schwarze Aluminium sieht edel aus, die Verschlüsse sind großartig verarbeitet und sehr leichtgängig. Mit seiner variablen Höhenverstellung zwischen 10 und 180 cm taugt das Stativ für alle fotografischen Einsatzzwecke. Dabei fällt besonders ein Detail ins Auge: die waagerecht verstellbare Mittelsäule. Die Stativbeine passen sich jedem Gelände an und das Fotostativ liefert mit seinem Eigengewicht von 2,4 kg einen stabilen Stand, der auch bei Langzeitbelichtung für wackelfreie Bilder sorgt. Was fehlt, ist eine Tasche für das Manfrotto 055XPROB, damit man es bequem transportieren kann. Diese Stativtasche muss man sich im Fachhandel nachkaufen. Noch besser: Man besorgt sich gleich einen kleinen Trolley, auf dem man den Fotokoffer samt Stativ verstauen kann. Jetzt bei bei Amazon.de ansehen

ZUM ANGEBOT »

Bilder & Videos

Mehr   Bilder &   Videos zum Manfrotto 055XPROB Pro gibt es » hier «.

Spezifikationen

Genauere Spezifikationen zum Manfrotto 055XPROB Pro können Sie » hier « bekommen.

Kundenmeinungen

Es haben   200 Kunden das Produkt im Schnitt mit 4.4 von 5 Sternen (★★★★½ ) bewertet. Meinungen und Erfahrungen von Kunden zum Manfrotto 055XPROB Pro gibt es » hier « nachzulesen.

Top 5

Unsere Top 3 in der Kategorie Stative

1. Platz
manfrotto-055xprob-pro-stativ
Infos
Test
2. Platz
cullmann-alpha-2500-stativ
Infos
Test
3. Platz
cullmann-primax-190-stativ
Infos
Test

Ausführlicher Testbericht

Von Froschperspektive bis zu Augenhöhe – alles im Blick

Die Beine und die Mittelsäule des Manfrotto 055XPROB bestehen aus schwarz lackiertem Aluminium und machen bereits auf den ersten Blick einen sehr hochwertigen Eindruck. Das Stativ wird dadurch zum echten Hingucker, mit dem man garantiert die Neugier und den Neid anderer Fotografen weckt. An den drei Beinen sind jeweils zwei Schnellverschlüsse angebracht, mit deren Hilfe sie sich ruckzuck ausfahren und arretieren lassen. Sind alle Beine komplett ausgefahren, erreicht man eine maximale Höhe von rund 1,80 m. Für das Fotografieren ist das perfekt, denn es entspricht der natürlichen Augenhöhe. Dazu muss man gleichzeitig die Mittelsäule voll ausfahren, die sich ebenso leichtgängig über eine Flügelschraube bedienen lässt. Bei eingefahrener Mittelsäule erreicht man zwischen 65 cm und 1,40 m Höhe. Diese Höhenbereiche sind ideal geeignet, um Kinder oder Tiere zu fotografieren. Wenn man die belastbaren Stativbeine zusätzlich zur Gänze spreizt, kommt man auf bis zu zehn Zentimeter hinab. In dieser Position kann man stark untersichtige Bilder aus der Froschperspektive fertigen oder Makroaufnahmen von Insekten machen.

Ein sicherer Stand bei Wind und Wetter

Das Manfrotto 055XPROB wiegt 2,4 kg. Sicherlich gibt es leichtere Fotostative auf dem Markt. Aber zum einen bedeuten zweieinhalb Kilogramm noch keine wirkliche körperliche Belastung. Zum anderen sorgt die massive Ausführung des Geräts dafür, dass dieses Stativ in vielen praktischen Situationen wirklich wackelfrei funktioniert. Denn genau daran scheitern viele Leichtgewichte auf dem Markt häufig. Zusätzlicher Vorteil der schwereren Bauweise ist, dass das Stativ auch problemlos größere Fotoausrüstungen trägt. Das Manfrotto 055XPROB ist für eine Belastung von bis zu sieben Kilogramm ausgelegt. Das werden alle jene Fotografen gerne hören, die sich ein hochwertiges Zoom- oder Teleobjektiv zugelegt haben. Denn mit diesen Optiken im Gepäck stößt man schnell in diese Gewichtsklasse vor. Ein weiteres Detail zeigt, warum das Manfrotto 055XPROB speziell für den Einsatz unter widrigen Umständen geeignet ist. Zwei Stativbeine sind mit Gummi überzogen. Das ist insbesondere an kalten Tagen sehr praktisch, da Aluminium sehr rasch auskühlt. Dank der Gummierung kann man selbst mit klammen Fingern das Stativ immer noch bedienen.

Wenn jede Sekunde zählt

Die Schnellverschlüsse sorgen dafür, dass das Manfrotto 055XPROB binnen weniger Sekunden einsatzbereit ist. Das ist für viele Fotografen das A und O bei einem Stativ. Denn sobald man lebendige Motive vor der Linse hat, zählt jede Sekunde. Zudem kann man die Beine getrennt voneinander ausfahren und spreizen. Damit lässt es sich in jedem Gelände standfest aufbauen, da es alle Unebenheiten im Boden auszugleichen vermag. Zusätzlich ist im Bereich der Mittelsäule eine kleine Wasserwaage integriert. Damit lässt sich mit einem Blick kontrollieren, ob die Kamera in der Waage ist.

Auch für Neigeköpfe geeignet

Die niedrigste Höhe von 10 cm erreicht man im Übrigen nicht nur, weil sich die Beine so weit abspreizen lassen. Das Manfrotto 055XPROB verfügt nämlich über ein besonderes Feature: Die Mittelsäule lässt sich in die Waagerechte umklappen. Damit die Kamera in dieser Stellung sicheren Halt findet, sitzt auf dem Kopf der Mittelsäule eine robuste Montageplatte mit Schraubgewinde. Wie bei den anderen Verschlüssen hat der Hersteller auch hier Wert darauf gelegt, dass sich möglichst alles mit einem Handgriff erledigen lässt. An die Wechselplatte lassen sich außerdem Kugelköpfe von Manfrotto anbringen, die über Schwenk- und Neigungsfunktion verfügen. Das ist praktisch, wenn man die Digitalkamera für kurze Videoaufnahmen benutzen oder bei einer Sportveranstaltung Bilderserien knipsen möchte.

Pro: (+)
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • schickes Stativ aus schwarzem Aluminium
  • leichtgängige Schnellverschlüsse
  • Mittelsäule lässt sich kippen
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen
1. Platz
manfrotto-055xprob-pro-stativ
Infos
Test
2. Platz
cullmann-alpha-2500-stativ
Infos
Test
3. Platz
cullmann-primax-190-stativ
Infos
Test