Elektrogrill Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 6 beliebte Elektrogrills . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Tefal GC3060.

1. Platz
tefal-gc3060-elektrogrill
Infos
Test
2. Platz
severin-pg-1511-elektrogrill
Infos
Test
3. Platz
steba-pg-4-4-elektrogrill
Infos
Test

Welchen Elektrogrill soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Tefal GC3060, dicht gefolgt von dem Severin PG 1511 und dem Steba PG 4.4. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Elektrogrill zu finden.

tefal-gc3060-elektrogrill
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ☆☆☆☆☆ 
(0) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • gesundes Kontaktgrillen
  • Barbecue-Funktion
  • Ofen-Funktion
  • komfortable und einfache Bedienung
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

tefal-gc3060-elektrogrill

Tefal GC3060

Spätestens die Diskussionen um gesunde Ernährung haben gezeigt, dass auch an das Grillen hohe Anforderungen zu stellen sind. Tefal hat sich für den Kontaktgrill GC3060 etwas einfallen lassen, um das Fett schnell und zuverlässig … » Testsieger weiter lesen

Beste Elektrogrills im Test

severin-pg-1511-elektrogrillSeverin PG 1511

Grillbereit in fünf Minuten
Der Severin PG 1511 Elektrogrill ist als Tischmodell gefertigt worden,…

steba-pg-4-4-elektrogrillSteba PG 4.4

Für den Durchschnittshaushalt gut geeignet
In Deutschland geht man bei der Verwendung des Begriffs…

tefal-gc-3050-elektrogrillTefal GC 3050

Gute Verarbeitung, einfache Bedienung, durchdachte Funktionen
Der Tefal GC 3050 Kontaktgrill Ultra…

beem-d2000-730-pro-multi-elektrogrillBeem D2000.730 Pro-Multi

Ein echtes Multitalent für alle Fälle
Wer dachte er braucht gleich mehrere Geräte, wenn es darum…

tefal-tg-3908-bbq-elektrogrillTefal TG 3908 BBQ

Komplikationsloser Grillspaß für die ganze Familie
Sein praxisgerechtes Design, seine Funktionalität…

Kaufberatung - Worauf bei dem Elektrogrill achten?

Grillen gehört zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen überhaupt. Nicht die reine Nahrungszubereitung steht im Vordergrund, neben den gegrillten Leckereien ist das gesellige Beisammensein mit Familie, Freunden und Nachbarn ein Genuss. tefal-gc3060-elektrogrillLeider ist dieses Vergnügen stark wetterabhängig und schon so mancher verregneter Samstagabend hat dem Grillfest einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Allerdings kann hier Abhilfe geschaffen werden: mit einem Elektrogrill. Diese Variante des Grillens macht unabhängig von den Launen Petrus’, ist eine saubere Sache und man kann das Grillvergnügen auch ohne weiteres ins Innere des Hauses verlegen. Es muss keine Holzkohle bevorratet werden, schmutzige Hände gehören ebenso der Vergangenheit an wie Funkenflug und zu entsorgende Asche. Ein Elektrogrill ist für jeden echten Grill-Fan eine lohnende Alternative, um wetterunabhängig dem frisch zubereiteten Fleisch, Gemüse oder auch Fisch zu frönen.

Jedoch gibt es auch beim Kauf eines Elektrogrills verschiedene Aspekte, die es zu berücksichtigen gilt, damit man an dem neu erworbenen Produkt auch seine Freude hat. Wie immer gibt es auch bei diesen Geräten die unterschiedlichsten Ausführungen und Qualitäten am Markt. In dieser Produktberatung „Elektrogrill“ soll einmal dargestellt werden, auf welche Punkte der Verbraucher bei der Anschaffung eines Elektrogrills achten sollte, damit sich das neu angeschaffte Gerät nicht später als enttäuschender Fehlkauf entpuppt.

Was gibt es beim Kauf eines Elektrogrills alles zu beachten?

Wenn die Neuanschaffung eines Elektrogrills ansteht, sollten vorher einige Punkte geklärt sein, damit dem anschließenden Grillvergnügen nichts mehr im Wege steht. Zuerst: Wie viele Personen sollen im Durchschnitt begrillt werden? Hiernach sollte sich die Größe des Grills richten. severin-pg-1511-elektrogrillAuch bezüglich der Bauart gibt es große Unterschiede.

Ein reiner Tischgrill empfiehlt sich, wenn der Platz etwas beschränkt ist. Diese Geräte finden auf jedem Tisch Platz. Freunde des „american barbecues“ werden vielleicht eher in größeren Dimensionen denken und sollten zu einem entsprechend großen Standgrill greifen. Dieser lässt sich zumeist sogar in der Höhe verstellen, sodass ein komfortables Arbeiten mit dem Gerät gegeben ist.

Unbedingt sollte das Gerät eine CE-Kennzeichnung haben. Dies sagt aus, dass das Gerät nach den gültigen Normen und Sicherheitsvorschriften konstruiert und produziert wurde. Von Billigware, die diese Zertifizierung nicht haben, sollte Abstand genommen werden! Es gibt Elektrogrills, die nur eine reine Grillfläche aufweisen als auch solche, die mit einem sogenannten Thermodeckel versehen sind.

So lässt sich beispielsweise auch Gemüse schonend grillen oder Speisen warmhalten. Die Verarbeitungsqualität des Elektrogrills verdient ebenso einen kritischen Blick. steba-pg-4-4-elektrogrillSind alle Geräteteile passgenau gearbeitet, funktioniert bei einem Thermodeckel das Scharnier ordnungsgemäß oder wackelt der Deckel? Lassen sich Schalter und Knöpfe gut bedienen, sitzen sie ordentlich in ihren Führungen? Wie sieht es mit der Reinigungsfreundlichkeit des Gerätes aus?

Sind alle Flächen gut zu putzen oder erschweren Sicken und Anbauteile die Reinigung? Verfügt der Grill über eine Fettfangschale, sodass auch fettarmes Grillen und Braten möglich ist? Die Handgriffe des Gerätes sollten über eine gute Isolierung verfügen oder noch besser, keinen Kontakt zur Grillfläche haben, damit ein problemloses Transportieren möglich ist, auch wenn das Gerät noch warm ist.

Die Grillfläche

Generell sollte man darauf achten, dass die Grillfläche antihaft-beschichtet ist. Ansonsten bleibt das leckere Grillgut an der Fläche haften und wandert nur in unansehnlichen Teilen auf den Teller (Tipp: Vor der ersten Verwendung den Elektrogrill mehrere Minuten auf volle Leistung aufheizen, damit eventuelle Produktionsrückstände verbrennen und es nachher keinen unschönen „Plastikgeschmack“ als Beigeschmack gibt).

Das Material der Fläche kann sehr unterschiedlich sein: Es gibt vom reinen Grillrost über Granitsteine bis hin zum hochwertigen Ceranfeld so gut wie jede Ausführung. Die Grillfläche kann unterschiedlich strukturiert sein. tefal-gc-3050-elektrogrillEs gibt Grills, die eine durchweg plane Grillfläche aufweisen als auch solche, die ein „Barbecue-Muster“ in der Oberfläche strukturiert haben. Hiermit erhalten beispielsweise Steaks ihre original Grill-Optik.

Weiterhin ist eine teilbar beheizte Fläche oftmals sinnvoll. Hier werden die Plattenteile unterschiedlich beheizt, sodass es möglich ist, zum Beispiel Gemüse schonend bei niedriger Temperatur zu garen, während auf dem anderen Teil die Steaks bei voller Hitze angebraten werden. Bei Geräten mit Gitterrost und Wasserschale ist darauf zu achten, dass sich diese leicht wechseln lässt. Die Schale muss im Betrieb ständig mit Wasser befüllt sein, da sie das abtropfende Fett aufnimmt.

Ein Kontaktgrill verfügt über die Möglichkeit, das Grillgut von beiden Seiten zu garen. So ist es auch möglich, auf dem Grill sogar zu backen. Einige Geräte verfügen auch über die Option, die Platten auswechseln zu können, sodass man das Gerät zu einem Sandwich-Toaster oder gar zu einem Waffeleisen umbauen kann.

Besonders komfortabel sind Geräte, bei denen sich Gitterrost oder Grillfläche abnehmen lässt. beem-d2000-730-pro-multi-elektrogrillDies erleichtert die Reinigung ungemein!

Thermostat und Bedieneinrichtungen

Wie bei allen Geräten sollten Bedieneinrichtungen und Knöpfe gut erreichbar und leicht einstellbar sein. Hilfreich ist es, wenn das Thermostat, welches die Grilltemperatur regelt, über eine nachvollziehbare Skalierung verfügt und stufenlos einstellbar ist. Reine „Rauf-Runter“-Pfeile sagen nichts über die Temperatur aus.

Manche Geräte machen es dem Benutzer recht einfach, indem am Thermostat grafische Symbole angebracht sind, welche genau zeigen, welche Einstellung für welches Grillgut am besten geeignet ist. Bei geteilten Grillflächen sollte man darauf achten, dass die Flächen einzeln an- und abschaltbar sind.

Für die echten Grill-Fans sind natürlich auch für einen Elektrogrill zahlreiche Zubehöreinrichtungen erhältlich. Hochpreisige Produkte haben diese oftmals schon im Lieferumfang enthalten. Hierzu gehört zum Beispiel ein rotierender Grillspieß. tefal-tg-3908-bbq-elektrogrillDamit lässt sich auch Geflügel im Ganzen oder auch ein Rollbraten zubereiten. Speziell an Fisch-Fans richtet sich eine sogenannte Räucherbox: Mit ihr kann man auf dem Elektrogrill sogar seinen Fisch selbst räuchern. Aber auch zur Zubereitung von Gemüse ist dieses Zubehörteil geeignet: nicht nur, dass das Gemüse sehr schonend gegart wird, es erhält auch den typisch rauchig-aromatischen Beigeschmack.

Wer einen sehr großen Elektrogrill anschaffen möchte, sollte sich direkt überlegen, auch eine entsprechende, witterungsbeständige Abdeckhaube zu kaufen. Sie verlängert die Lebensdauer des Produktes und sieht auch noch gut aus. Idealfall wäre, wenn eine solche Haube im Lieferumfang des Gerätes enthalten wäre.

Checkliste zum Kauf eines Elektrogrills

  • Für wie viele Personen muss der Grill geeignet sein?
  • Möchte ich einen platzsparenden, kleinen Tischgrill oder darf es ein komfortabler, großer Standgrill sein?
  • Reicht mir eine plane Grillfläche aus oder möchte ich lieber einen Kontaktgrill oder einen Grill mit Thermodeckel?
  • Habe ich überprüft, ob das Gerät über eine CE-Kennzeichnung verfügt?
  • Sind alle Geräteteile des von mir ausgewählten Produktes gut verarbeitet, wirkt das Produkt solide und robust?
  • Ist es für mich von Bedeutung, aus welchem Material die Grillfläche besteht?
  • Ist die Grillfläche und das Gerät im Allgemeinen einfach zu reinigen?
  • Sind Temperaturwahlschalter und andere Bedieneinrichtungen gut zu bedienen, verfügen sie über klare Ein- und Ausschaltpunkte?
  • Benötige ich oder möchte ich bestimmte Zubehörteile installieren wie zum Beispiel einen rotierenden Grillspieß oder eine Räucherbox?
  • Benötige ich für meinen Elektrogrill eine witterungsbeständige Abdeckhaube?
.