Laubsauger Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 6 beliebte Laubsauger . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Black & Decker GW3030.

1. Platz
black-decker-gw3030-laubsauger
Infos
Test
2. Platz
bosch-als-25-laubsauger
Infos
Test
3. Platz
black-decker-gw3000-laubsauger
Infos
Test

Welchen Laubsauger soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Black & Decker GW3030, dicht gefolgt von dem Bosch ALS 25 und dem Black & Decker GW3000. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Laubsauger zu finden.

black-decker-gw3030-laubsauger
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★½☆ 
(217) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Robuste Verarbeitung
  • Stufenlos verstellbare Leistung Saugen/Blasen
  • 50 Liter Laubsack
  • Komprimierung des Häckselgutes im Verhältnis 16:1
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

black-decker-gw3030-laubsauger

Black & Decker GW3030

Die Montage des Black&Decker Elektrolaubsauger GW3030 3-in-1 gestaltet sich recht einfach. Das Zusammenstecken der Teile ist auch für einen technischen Laien kein Problem. Das ist auch gut so, denn die beiliegende Montage- und … » Testsieger weiter lesen

Beste Laubsauger im Test

bosch-als-25-laubsaugerBosch ALS 25

Verarbeitung in Bosch-Qualität, einfache Bedienung, schneller Zusammenbau
Wenn der ALS 25 von Bosch…

black-decker-gw3000-laubsaugerBlack & Decker GW3000

Laub-Blas-Sauger häckselt sich durch den Blätterwald
Beinahe furchteinflösend mutet der Anblick…

atika-lsh2600-laubsaugerAtika LSH2600

Solide Verarbeitung, gutes Arbeitsgewicht, Handhabung einfach
Zur Inbetriebnahme des LSH 2600 sind…

atika-lsh-2500-laubsaugerAtika LSH 2500

Robuste Verarbeitung, niedriges Gewicht, gute Handhabung
Der Laubsauger LSH2500 von Atika weißt…

mcculloch-mac-gbv-325-laubsaugerMcCulloch Mac GBV 325

Qualitativ hochwertig verarbeitet, modernes Design, umfangreiche Funktionen
Der MAC GBV 325 von McCulloch…

Kaufberatung - Worauf bei dem Laubsauger achten?

Wer sich einen Laubsauger zulegen möchte, hat sicher bei der riesigen Auswahl an Geräten kein leichtes Spiel. Um einem ärgerlichen und unter Umständen teuren Fehlkauf vorzubeugen, ist es empfehlenswert, sich mit verschiedenen Punkten zu beschäftigen.

Laub entfernen mit einem Laubsauger

Laub? Kein Problem mit einem leistungsstarken Laubsauger

Wenn die Laubsauger in Instituten getestet werden, erfolgt deren Prüfung nach unterschiedlichen Kriterien. mcculloch-mac-gbv-325-laubsaugerDiese können ebenfalls für den Verbraucher eine hilfreiche Unterstützung darstellen. Neben Faktoren wie der höchstmöglichen Leistung und der Luftgeschwindigkeit sind der sogenannte Volumenstrom und die Blaskapazität (bei Laubbläsern) grundlegende Parameter. Der realisierte Volumenstrom ist abhängig von der Geschwindigkeit der Luft und dem Durchmesser des Saugrohres.

Benzin? Akku? Leise!

Für den späteren Nutzer dürfte zudem interessant sein, dass die Laubsauger eine sichere Arbeitsweise aufweisen und nur mit einer geeigneten Stromversorgung oder einem Motor betriebsbereit sind. Viele Anwender kommen zudem nicht mit der Größe und der Ergonomie der Geräte zurecht. In diesem Zusammenhang bewahrheitet sich die Aussage: “Probieren geht über Studieren“. Am best

Benzin Laubsauger

Benzin betriebene Laubsauger – Laut! Aber stark und mobil!

en ist wirklich das Ausprobieren und in die Hand nehmen des Laubsaugers im Geschäft.
Ein weiteres Kriterium ist das Volumen des Auffangsackes. Außerdem spielt der Energieverbrauch eine entscheidende Rolle.

Komfortbezogene Gesichtspunkte der Laubsauger

Wenn beim Kauf eines Laubsaugers von Komfort gesprochen wird, dann heißt dies für die Betreiber ein leichtes Eigengewicht und eine einfache Handhabung. Die Hersteller überzeugen in diesem Zusammenhang durch Innovationen, die sich durch eine Multifunktion auszeichnen und den Krafteinsatz wesentlich verringern. Solche technischen Entwicklungen können sowohl saugen als auch das Laub durch die Blasfunktion wieder selbsttätig ausstoßen. Diese Allzweckgeräte erfüllen daher zwei Arbeitsgänge. Mit einem Laubsauger ist es lediglich möglich, das Blattwerk aufzunehmen. bosch-als-25-laubsaugerDer Sammelbehälter wird manuell entleert.

Der Auffangbeutel bei einem Laubsauger sollte in punkto Dimensionierung an die Menge des aufzusammelndes Laubes angepasst werden. Für das anfallende Laub auf überschaubaren Grundstücken genügt ein Volumen von maximal 60 Litern. Größere Auffangbeutel sind für umfangreiche Gärten besser. Wird der Beutel groß genug gewählt, reduziert sich das ständige Entleeren. Im Gegensatz dazu kann aber der Auffangbehälter beim Tragen zu schwer werden.

Ergonomische Faktoren bei einem Laubsauger

Ist ein Laub saugen geplant, das viel Zeit in Anspruch nimmt, dann muss das ausgesuchte Modell entsprechend beschaffen sein. Vor der Kaufentscheidung sollte daher die Konstruktionsweise geprüft werden. In diesem Zusammenhang geht es nicht nur um ein niedriges Eigengewicht. Auch die Formgebung der Griffe und der Gurte sollte ergonomisch sein.

So lassen sich Rückenschmerzen und vorzeitige Ermüdungserscheinungen vermeiden. black-decker-gw3000-laubsaugerGute Griffe sind mit griffigem, rutschsicherem Gummi gepolstert und haben eine handliche Gestalt. Das erleichtert das Nutzen des Laubsaugers im Herbst, wenn es kalt ist. Dann frieren die Hände nicht so schnell. Die Tragegurte, an denen die gesamte Last aufgehängt ist, ruhen während des Arbeitens auf den Schultern. Dünne und harte Tragegurte führen häufig zu unangenehmen Druckstellen. Wichtig ist zudem eine individuelle Einstellbarkeit der Gurte.

Arten von Laubsaugern und deren Einsatzmöglichkeiten

Im Laufe der Zeit und in Anlehnung an die steigenden Anforderungen beim Laub saugen sind diese Geräte immer weiter perfektioniert und immer bedürfnisgerechter konstruiert worden. Unter diesen Umständen sind unterschiedliche Varianten entwickelt worden, die in ihrer Gesamtheit als die mit elektrischem Strom oder mit Benzin versorgten Modelle klassifiziert werden.

blasen von Laub

Nicht nur saugen sondern auch blasen ist möglich

Fälschlicherweise werden die Laubsauger häufig mit Laubbläsern verwechselt. Beide Arbeitsgeräte gehören allerdings zusammen mit den kombinierten Bläser-Saugvorrichtungen zu den Gartengeräten und arbeiten ganz unterschiedlich.

Für welche Arbeiten ist ein elektrisch betriebener Laubsauger ideal?

Grundsätzlich haben die im Praxistest eingesetzten elektrischen Laubsauger gezeigt, dass die nur in einem eingeschränkten Umfang leistungsfähig sind. Auf Grundstücken und in Gärten, deren Fläche größer als 400 Quadratmeter, sind die Elektrolaubsauger regelrecht überfordert. Für kleinere Parzellen sind sie dagegen optimal. Darüber hinaus können die elektrischen Laubsauger bei bestimmtem Baum- und Heckenbestand mit einem übermäßigen Laubabwurf nicht die gewünschten Effekte erzielen. Infolge dieser Ergebnisse sind die elektrischen Laubsauger vorrangig für kleinflächige Areale eine wirtschaftliche Anschaffung.

Bei der Bezeichnung “elektrischer Laubsauger” müssen die Garten- und Grundstückseigentümer nicht verunsichert sein, denn diese Geräte werden mit speicherintensiven Akkus ausgerüstet. atika-lsh2600-laubsaugerDie gewünschte Flexibilität und Beweglichkeit bleibt damit erhalten. Auch eine Unabhängigkeit vom verfügbaren Stromanschluss ist gegeben. Dennoch ziehen manche Gärtner einen Laubsauger mit Kabel vor, wenn sich dies besser rentiert.

Bei elektrischen Laubsaugern wird die Leistung in Watt auf der Produktkennzeichnung angegeben. Im mittleren Bereich bewegen sich die Vorrichtungen mit 2.000 Watt. Mit diesem Wert ist jedoch noch keine Einschätzung der tatsächlichen Saugkapazität möglich. Besonders gründlich und effizient arbeitende Laubsauger haben einen Wert zwischen 8 und 16 Kubikmeter pro Stunde. Elektrische Laubsauger gelten außerdem als umweltfreundlich und geräuscharm.

Welche Vorteile besitzt ein Benzinlaubsauger?

Wer sich über die Leistung seines Favoriten informieren möchte, kann dies im Handbuch oder über den am Gerät fixierten Aufkleber tun. Im optimalen Mittelfeld liegen solche Fabrikate, die mit ungefähr 0,75 Kilowatt ausgeschrieben sind. black-decker-gw3030-laubsaugerLaubsauger mit einer hohen ansaug- und Saugeffizienz sind dann angebracht, wenn viel nasses und damit schweres, kleberiges Laub aufgesammelt werden soll.

In einem benzinbetriebenen Laubsauger ist ein integrierter Verbrennungsmotor mit der zugehörigen Leistungsstärke verbaut. Diese als die kräftigsten Arbeitsmittel bekannten Geräte sind für überdimensionale Grundstücke eine gute Wahl. Sie nehmen sogar festgeklebtes, hartes und sehr nasses Laub auf. Es entfällt das Aufladen der Akkus und die Reichweite ist unbegrenzt, solange der Vorrat an Sprit reicht.

In der Regel sind diese Erzeugnisse daher vom gewerblichen Einsatz her bekannt. Die enorme Leistungsstärke des Benzinlaubsaugers geht allerdings mit einigen Nachteilen einher: Es entsteht eine Schadstoffemission und die Geräuschintensität ist recht hoch. Daher muss ein Gehörschutz getragen werden. Die Benziner kosten zudem mehr Geld und stinken nach Abgasen. Das ist auch nicht jedermanns Sache. Mittelklassige Geräte sind ab 130 Euro zu haben. Danach können die Preise nach oben mehr als 1.500 Euro betragen.

Fahrbare Laubsauger

Die Variante der Tragegurte ist lediglich eine Version. Natürlich können die Kundinnen und Kunden bei Bedarf die fahrbaren Laubsauger vorziehen. atika-lsh-2500-laubsaugerDiese Motorgeräte sind für ein schnelles Aufsammeln des Laubes ausgezeichnet geeignet. Solche Modelle werden durch ein spezielles Fahrgetriebe in Gang gesetzt und sind auch als Stabsauger für outdoor bekannt.

Die fahrbaren Laubsauger lassen sich ganz hervorragend und mit wenig Aufwand zur Kehrmaschine umfunktionieren. Daher sind diese Produkte auch als Multifunktionsgeräte erhältlich. Für das Bewegen des fahrbaren Laubsaugers ist ebenfalls der Motor zuständig. Leichtere Erzeugnisse können manuell geschoben werden. Diese Vorrichtungen weisen ein Gewicht zwischen 5 und 10 Kilogramm auf. Die motorbetriebenen fahrbaren Laubsauger sind schwerer und bringen mindestens 60 Kilogramm auf die Waage.

Sowohl bei den tragbaren als auch bei den fahrbaren Laubsaugern ergeben sich zum Teil recht erstaunliche Differenzen, was den Anschaffungspreis angeht. Daher sollte der Kauf zuvor gut abgewogen werden. Bei den Laubsaugern kommen zudem die laufenden Betriebskosten hinzu. Diese beinhalten den Energieverbrauch, eventuelle Reparaturen und die finanziellen Ausgaben für die Wartung.

.