Gasgrill Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 6 beliebte Gasgrills . Unsere Empfehlung? Der Testsieger Weber Q 300.

1. Platz
weber-q-300-gasgrill
Infos
Test
2. Platz
outdoorchef-18-127-11-ascona-570-gasgrill
Infos
Test
3. Platz
weber-386079-baby-q100-gasgrill
Infos
Test

Welchen Gasgrill soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger Weber Q 300, dicht gefolgt von dem Outdoorchef 18.127.11 Ascona 570 und dem Weber 386079 Baby Q100. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Gasgrill zu finden.

weber-q-300-gasgrill
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★½☆ 
(49) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • hochwertige Verarbeitung aus Gusseisen und Edelstahl
  • Piezozündung
  • zwei Brenner, die sich getrennt voneinander regulieren lassen
  • es lassen sich große Mengen an Grillgut in kurzer Zeit zubereiten
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

weber-q-300-gasgrill

Weber Q 300

Wer den Weber Q 300 Gasgrill auspackt und aufbaut, beginnt schon zu ahnen, dass ihn da eine grundsolide Angelegenheit erwarten könnte. Denn der Gasgrill ist sicher kein Leichtgewicht. Er bringt stolze 36 Kilogramm auf die Waage. Für … » Testsieger weiter lesen

Beste Gasgrills im Test

outdoorchef-18-127-11-ascona-570-gasgrillOutdoorchef 18.127.11 Ascona 570

Ein High-End-Produkt für den Garten
Der Outdoorchef 18.127.11 Gasgrill Ascona 570 lässt vom ersten…

weber-386079-baby-q100-gasgrillWeber 386079 Baby Q100

Erstaunlich einfacher Aufbau
Der Gasgrill Weber 386079 Baby Q100 ist sehr einfach aufgebaut. Unter…

dema-gg3f-black-line-gasgrillDEMA GG3F black line

Ein Grill mit vielen Highlights
Der DEMA GG3F black line zeichnet sich durch einen einfachen Aufbau…

weber-q-200-gasgrillWeber Q 200

Ein Grill von Weber ist Kult
Der Weber Q 200 ist ein Universalgrill. Komplettiert mit einem Grillwagen…

outdoorchef-18-131-15-hamilton-gasgrillOutdoorchef 18.131.15 Hamilton

Die technischen Besonderheiten des Grills
Wenn Sie von einem Holzkoohlegrill auf eine Variante mit…

Kaufberatung - Worauf bei dem Gasgrill achten?

Grillen – Diese Form der Nahrungszubereitung ist ein tolles Freizeitvergnügen. Urig, lecker, gesellig, genau das Richtige für einen entspannten Abend mit Familie und Freunden. weber-386079-baby-q100-gasgrillUm sein Steak zu grillen oder den Fisch zu garen stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Der konventionelle Holzkohlegrill wird dabei immer mehr vom Gasgrill verdrängt, obwohl diese Form der Befeuerung in Deutschland noch nicht so weit verbreitet ist wie zum Beispiel in Amerika.

Der Gasgrill bietet viele Vorteile gegenüber einem Holzkohlegrill: saubere Verbrennung, kein Rauch, genau regelbare Grilltemperatur, weniger Schmutz, kein Funkenflug. Der Markt bietet sehr viele verschiedene Geräteformen an. Hier sollte der Verbraucher sich vorher genau überlegen, wie er seinen neuen Gasgrill genau einsetzen will. Eine Bedarfsanalyse vor der Anschaffung verhindert, dass es zu einem Fehlkauf kommt. Was man beim Kauf eines Gasgrills beachten sollte, ist in dieser Produktberatung nachzulesen.

Wie finde ich den richtigen Gasgrill für mich?

Etliche Faktoren gilt es bei dieser Frage zu beachten. Wo will ich den Grill einsetzen? Soll er einen mehr oder weniger festen Platz im Garten oder auf der Terrasse haben oder möchte ich ihn vielleicht auch mal versetzen oder sogar irgendwo mit hin nehmen? Für wie viele Personen soll der Grill geeignet sein? Wenn der Grill nur für bis zu 6 Personen benötigt wird, kann seine Dimension eine komplett andere sein als wenn man häufig eine größere Anzahl von Gästen begrillen möchte. Dies macht sich natürlich auch im Preis bemerkbar. dema-gg3f-black-line-gasgrill

Ebenso die Befeuerungsleistung: Was benötige ich für eine Leistung bei meinem Gasgrill? Die Leistung wird hier in kW angegeben; höhere kW-Zahlen bedeuten auch eine höhere Grilltemperatur. Welche Art der Befeuerung soll der Grill haben? Reicht ein normaler Horizontalgrill aus oder möchte ich vielleicht auch Spieße, größeres Grillgut, Pizza und ausgefallene Sachen zubereiten? Benötige ich einen indirekten Brenner? Auch die Frage, ob neben dem Grillgut auch zum Beispiel Soße, Getränke oder generell Töpfe erwärmt werden sollen, ist nicht zu vernachlässigen.

In diesem Fall muss eine zusätzliche Kochstelle am Grill vorhanden sein. Das Erscheinungsbild des Gasgrills: Es gibt Geräte in der gastronomischen Edelstahloptik als auch beschichtete Grills sowie Grills aus Stahlblech oder Gusseisen. Hier ist es einfach eine Frage der Optik. Stahlblech kann zudem rosten, Edelstahl ist sehr putzintensiv, damit die edle Fläche nicht „gammelig“ aussieht. Der Preis: natürlich spielt das persönliche Budget auch eine wichtige Rolle bei der Anschaffung eines Gasgrills.

Während kleine mobile Grills oftmals schon günstig zu haben sind, kosten größere Grillstationen schon mehrere Hundert Euro. Ein wichtiger Aspekt, der unabhängig von Größe, Art und Ausführung des Grills beachten werden sollte: Umgang mit Gas ist immer sicherheitssensibel! Es sollte unbedingt ein Gerät mit CE-Kennzeichnung sein, welches den relevanten Sicherheitsnormen entspricht! Billigware sollte lieber da bleiben, wo sie ist!

Geräteart, Größe, Befeuerung

Bei den Gasgrills gibt es verschiedene Ausführungen, was die Geräteart und -größe angeht. outdoorchef-18-127-11-ascona-570-gasgrillGrillstationen und -wagen sind zumeist sehr schwer und gehören zur Königsklasse der Geräte. Auf ihnen können oftmals ganze Menüs im Garten zubereitet werden. Sie verfügen über mehrere Brenner, die individuell eingestellt werden können und besitzen meistens eine sehr große Grillfläche.

Wer für seinen Gasgrill einen festen Platz im Garten oder auf der Terrasse eingeplant hat, ist gut beraten mit solch einem Gerät. Obwohl sie rollbar sind, sind sie jedoch nur eingeschränkt mobil. Es empfiehlt sich, vorher genau auszumessen, wo der Grill stehen soll. Dabei sollten unbedingt Sicherheitsabstände berücksichtigt werden.

Die Rede ist hier vom Abstand zu brennbaren Dingen, vom Abstand zur Hauswand und von zum Beispiel Tisch- oder Sitzgruppen! Grillstationen können mit Propangas betrieben werden. Mittlerweile gibt es sogar auch Grills, die auch für Erdgas geeignet sind. Trotz der höheren Kosten für solch einen Grill lohen sie sich dann, wenn sehr viel und in sehr großen Dimensionen gegrillt wird. weber-q-300-gasgrill

Kleinere Gasgrills dagegen lassen sich ohne Probleme versetzen. Sie können auch bei Bedarf einfach in den Kofferraum gepackt und zu Freunden, auf den Sportplatz oder zum Camping mitgenommen werden. Entsprechend geringer ist ihre Grillkapazität. Durch ihre Größe können sie jedoch auch gut auf Dachterrassen oder Balkonen betrieben werden. Befeuert werden diese kleineren Geräte mit kleineren Gasflaschen oder sogar Gaskartuschen, wie sie in jedem Baumarkt zu finden sind (Propangas).

Die Art der Befeuerung bestimmt die späteren Verwendungsmöglichkeiten. Die einfachste Ausführung ist ein Horizontalgrill mit Grillrost. Für die meisten Ansprüche ist diese Art der Befeuerung ausreichend. Will man mit seinem Grill jedoch auch so etwas wie Spieße oder ganzes Geflügel grillen, stößt das Gerät schon an seine Leistungsgrenze.

Hier empfiehlt es sich darauf zu achten, dass das Gerät über einen sogenannten Rotisserie Backburner verfügt. Dieser ermöglicht es, das Grillgut indirekt rotierend an einem Spieß zu grillen. weber-q-200-gasgrillSeitliche Brenner leisten gute Dienste, wenn man größeres Grillgut auflegen oder auch indirekt grillen möchte. Hier gibt es zudem Geräte, die über zusätzliche Infrarot-Brenner verfügen.

Ein zusätzlicher Seitenbrenner als Kochstelle ist ein Muss, wenn am Grill auch Soßen oder andere Pfannenbeilagen zubereitet werden sollen. Hier kennt die Kreativität keine Grenzen, wenn es das Gerät von seinen technischen Voraussetzungen dann erlaubt. So können ganze Menüs im Garten für die Gäste gezaubert werden.

Zubehör und technische Daten des Gasgrills

Auch auf diese Punkte sollte ein Auge geworfen sein. Wichtig ist zum Beispiel, dass die Gaseinstellung stufenlos regelbar ist. Nur so ist ein kontrolliertes Einstellen der gewünschten Grilltemperatur möglich. Gasverbrauch: Optimal ist, wenn der Grill bei perfekter Grilltemperatur möglichst wenig Gas verbraucht. Hier sollten die Angaben im technischen Datenblatt des Gerätes kontrolliert werden!

Der Grillrost sollte stabil und natürlich rostfrei sein. outdoorchef-18-131-15-hamilton-gasgrillÜblich sind Grillroste aus Edelstahl, Gusseisen oder porzellan-beschichtetem Aluminium. Diese Ausführungen sind qualitativ hochwertig und garantieren eine gute Wärmeleitfähigkeit. Wer auf seinem Grill zum Beispiel auch Pizza zubereiten möchte, sollte auf das mögliche Zubehör achten. Nicht alle Geräte verfügen über die Möglichkeit, das gewünschte Zubehör auch installieren zu können.

Auch die Leistung ist hierbei zu beachten: Im genannten Beispiel der Pizza sind Temperaturen von bis zu 250°C notwendig, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen! Für das Zubehör sollte es eine Nachkaufgarantie geben, damit man lange Jahre Freude an seinem Gasgrill hat.

Checkliste für den Kauf eines Gasgrills

Welche Art der Ausführung möchte ich mir zulegen? Eine große Grillstation oder ein mobiles Gerät, welches ich auch mal woanders als im eigenen Garten betreiben kann?
Wie viele Personen will ich begrillen?
Wie sieht mein persönliches Budget für solch eine Anschaffung aus?
Ist der von mir ausgesuchte Gasgrill stabil, standfest und trägt er ein CE-Zeichen?
Welche optische Ausführung soll mein Gasgrill haben? Beschichtetes Stahlblech, Edelstahl, Gusseisen?
Reicht mir ein einfacher Horizontalgrill oder möchte ich auch Spieße, Geflügel oder andere spezielle Dinge grillen? Benötige ich einen Seitenbrenner zur Erwärmung von Töpfen?
Ist gesichert, dass ich auch nach längerer Zeit noch Zubehör und Ersatzteile nachkaufen kann?

.