Standmixer Test 2018 - Welcher ist der beste?

Im Test 6 beliebte Standmixer . Unsere Empfehlung? Der Testsieger WMF 0416080031 Kult pro.

1. Platz
wmf-0416080031-kult-pro-standmixer
Infos
Test
2. Platz
braun-mx-2050-multiquick-5-standmixer
Infos
Test
3. Platz
russell-hobbs-essentials-standmixer
Infos
Test

Welchen Standmixer soll ich mir kaufen? Unsere Epfehlung: Testsieger WMF 0416080031 Kult pro, dicht gefolgt von dem Braun MX 2050 Multiquick 5 und dem Russell Hobbs Essentials. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen hilfreiche Tips um den passenden Standmixer zu finden.

wmf-0416080031-kult-pro-standmixer
Testhit.de
1,2
sehr gut
  Feedback: ★★★½☆ 
(45) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • sehr robust
  • extragroßer Behälter
  • leistungsstarker Motor
  • hoher Bedienungskomfort
  • mehr?   Erfahrungen lesen
  Preis prüfen

Testsieger

wmf-0416080031-kult-pro-standmixer

WMF 0416080031 Kult pro

Die Form des WMF 0416080031 Kult pro erinnert an klassische Barmixer, wie man sie aus Hollywoodfilmen kennt. Der Standmixer ist also ein echter Hingucker, der jede moderne Küche veredelt. Der Mixbehälter aus Glas hat ein Fassungsvermögen … » Testsieger weiter lesen

Beste Standmixer im Test

braun-mx-2050-multiquick-5-standmixerBraun MX 2050 Multiquick 5

Allzeit bereit
Der Braun MX 2050 Multiquick 5 ist nicht nur ein funktionales Küchengerät, sondern…

russell-hobbs-essentials-standmixerRussell Hobbs Essentials

Eine Zierde für jede Küche
Das kleine Power-Gerät von Russell Hobbs Essentials ist ein Standmixer…

philips-hr208490-essential-standmixerPhilips HR2084/90 Essential

Ein Stabmixer mit ordentlich Power
Bereits auf den ersten Blick ist der Philips HR2084/90 Essential…

smoothie-to-go-standmixerSmoothie to go

Smoothie to go dank All in One Mixer
Der Standmixer Smoothie to go von der dänischen Qualitätsmarke…

philips-hr287050-standmixerPhilips HR2870/50

Schnell zerkleinert
Mit dem Philips HR2870/50 ist fast alles schnell zerkleinert. Man kann ihn sowohl…

Kaufberatung - Worauf bei dem Standmixer achten?

Clever gekauft bedeutet gut gekauft

Der Standmixer zählt zu den modernen Küchengeräten, die ganz nach Beschaffenheit und
technischen Parametern für einen Ein- oder Mehrpersonenhaushalt konzipiert sind.
Fast alle Geräte weisen den gleichen Aufbau auf und bestehen in der Regel aus einem Gehäuse, dem integrierten Elektromotor und einer Getriebeeinheit. Darüber hinaus verfügen sie über ein Behältnis, in welches die Zutaten eingegeben werden und über eine direkte Verbindung zum Stromnetz von 230 Volt. russell-hobbs-essentials-standmixerNicht zu vergessen sind die Bedienungsknöpfe sowie die Abdeckung für den Behälter. Aufgrund der hohen Ansprüche an die Technik und das Design der Standmixer haben sich verschiedene Hersteller auf deren Entwicklung und Produktion konzentriert. Daraus hat sich eine beinahe unüberschaubare Fülle an Geräteklassen und Modellen ergeben. Das macht es den Verbrauchern nicht unbedingt leicht, den passenden Standmixer für sich zu finden. Eine kleine und sich auf das Wesentlichste beschränkende Kaufberatung kann daher in diesem Moment ganz sinnvoll sein.

Die Leistungsfähigkeit des Standmixers

Die Kapazität des Standmixers wird vorrangig vom eingebauten elektrischen Kompaktmotor bestimmt. Die Grenzen, innerhalb derer diese Motoren arbeiten, bewegen sich in einem Bereich zwischen 300 bis 500 Watt. Darüber hinaus werden für entsprechende Anforderungen auch leistungsstärkere Antriebe eingesetzt. Diese weisen eine Leistung von 750 Watt auf.
Die Leistungsfähigkeit des Elektromotors wirkt sich nicht nur auf den Verbrauch an elektrischem Strom aus. Als besonders gute Zerkleinerer, Hacker und Mixer sind solche Geräte bekannt, in denen ein starkes elektrisches “Herz” arbeitet. philips-hr208490-essential-standmixerGemeinsam mit der Maximierung der Leistung des Motors erhöht sich der Anschaffungspreis.

Zum Thema “entnehmbare Funktionselemente”

Je nachdem, für welches Modell sich Mann oder Frau entscheiden möchte, gilt es zu beachten, dass nicht immer die Funktionsteile herausnehmbar sind. Außerdem gibt es Elemente, die unmittelbar am Gehäuse fixiert sind und nicht abgenommen werden können. Das kann sich recht negativ auf die Unterbringung des Standmixers und auf dessen Reinigung auswirken. Praktisch sind solche Küchengeräte, die sich in eine übersichtliche Anzahl von Bau- und Funktionsteilen zerlegen lassen. Das ermöglicht eine bessere und leichter umzusetzende Reinigung und Pflege sowie ein platzsparendes Verstauen.
Die Behälter oder Messersterne können unter Umständen entnommen werden und sind so einfach unter der Wasserleitung abspülbar.

Zuverlässige Standsicherheit

Während des Betriebes des Standmixers kann es sein, dass Vibrationen auftreten. Durch das Rütteln der Zutaten und das Bewegen des Messers überträgt sich dieser unerwünschte Nebeneffekt natürlich auf das Gehäuse. braun-mx-2050-multiquick-5-standmixerOhne sichere und saugfähige Füße würde das Gerät auf der Unterlage “wandern”. Die Saugfüße sollten an mehreren Positionen liegen und sich fest auf die Arbeitsfläche drücken lassen.

Flexible Nutzungsmöglichkeiten durch eine hohe Kombinationsfähigkeit

Von einem Standmixer wird zu Recht erwartet, dass er mehrere Aufgaben erfüllen kann. Aus diesem Grund gehören zu einer obligaten Ausstattung der griffige Behälter und die wechselbaren Messersterne. Am besten und zeitsparendsten arbeitet es sich, wenn das Behältnis mit einer gut sichtbaren Messsanzeige ausgerüstet ist. Diese Skala spart den Einsatz anderer Messhilfen ein (und Abwasch) und kann gleichzeitig als externer Messbecher verwendet werden. Günstig sind Becher mit einer OZ- oder Milliliter-Skala. Beim Fassungsvermögen des Mixerbehälters halten die Produktentwickler ebenfalls verschiedene Ausführungen bereit. Die Volumen reichen üblicherweise von einem 1/2 Liter bis zu 1 1/2 Liter.
Eine Besonderheit, die nicht in allen Standmixern vorkommt, ist der Fruchtfilter. Für die Liebhaber frisch gepresster Fruchtsäfte ist dieses Segment eine willkommene Unterstützung, wenn es darum geht, Getränke ohne Kerne oder Bestandteile von Schalen zuzubereiten.
Für einen besseren Komfort bei der Bedienung und für einen universellen Einsatz sorgen die variierenden Betriebsstufen. Hinter diesen verbergen sich unterschiedliche Geschwindigkeiten, mit denen die integrierten Antriebselemente arbeiten können. wmf-0416080031-kult-pro-standmixerFür den normalen Gebrauch genügen meist höchstens 3 regelbare Stufen. Für die Auswahl der Betriebsstufen können die Verbraucher ganz nach eigenem Geschmack entweder Geräte mit einem Auswahlknopf oder einem Rädchen aussuchen. Für Menschen mit einer eingeschränkten Feinmotorik ist ein Standmixer mit Drücker besser als mit einem Einstellrad.
In punkto Gewicht und Abmessungen der Standmixer scheiden sich die Geister, denn ein höheres Eigengewicht kann auch die Statik und Standsicherheit günstig beeinflussen. Aus diesem Grund gelten Geräte in extremer Leichtbauweise als nicht so optimal und standfest. Die Mehrheit der Standmixer wird aus einem Gehäuse aus Metall gefertigt. Von Gehäusen aus komplettem Kunststoff ist man weitgehend abgegangen.

Verarbeitete Werkstoffe für verschiedene Einzelteile

Für die Aufsätze, welche für einen Standmixer unerlässlich sind, werden ganz unterschiedliche Werkstoffe verwendet. Diese sind geruchs- und geschmacksneutral, unempfindlich gegenüber Hitze und Säuren sowie hygienisch einwandfrei zu reinigen. Darüber hinaus weisen sie eine gewisse Bruch- und Splitterbeständigkeit auf. Für einen Standmixer sind daher diverse Aufsätze aus Kunststoff, Glas oder Edelstahl zu bevorzugen. philips-hr287050-standmixerGlasaufsätze sind sehr beständig und durch eine lange Lebensdauer gekennzeichnet. Bei Plastikaufsätzen treten bei häufiger Benutzung nach und nach optische Beeinträchtigungen auf (Behälter werden matt und verlieren ihre Transparenz oder sind zerkratzt).

Optischer Eindruck und nutzungsrelevante Gestaltungseigenschaften

Das Design eines Standmixers wird in der Regel in Anlehnung an den individuellen Geschmack und die Vorstellungen der Käufer ausgesucht. Als überaus edel sind Standmixer mit einem Gehäuse und einem Standardaufsatz aus Edelstahl bekannt. Diese Küchengeräte werden nicht mehr nur für den professionellen Einsatz ausgesucht. Sie finden sich mehrfach auch in privaten Haushalten wieder. Standmixer aus Kunststoff sind nicht so hochwertig, denn ihnen fehlt das verchromte oder in matter Oberfläche gehaltene Metallgehäuse. Wer zudem großen Wert auf Langlebigkeit und Beständigkeit legt, ist mit einem Edelstahl-Standmixer bestens bedient.
Was nützt jedoch der schönste Standmixer, wenn sein Komfort zum Teil eingeschränkt ist. Wer möchte schon mit einem Mixer arbeiten, dessen Abdeckung nicht zuverlässig fixierbar ist, sodass diese manuell gehalten werden muss. Außerdem ist es wichtig, dass Standmixer über einen Spritzschutz verfügen. smoothie-to-go-standmixerIm Handel werden unter anderem vielfach solche Modelle angepriesen, bei denen es während des Betriebes richtig unangenehm werden kann, weil diese übermäßig spritzen.
Was die Reinigung und die Pflege des Standmixers angeht, sind alle Verbraucher mit einem für den Geschirrspüler geeigneten Gerät auf der sicheren Seite. Gerade bei klebrigen Teigen oder dickflüssigen, fettigen Zutaten sollte eine intensive Reinigung per Hand oder im Spüler ohne Beschädigung möglich sein. Im Gegensatz zu nicht spülmaschinenfesten Standmixern werden die spülmaschinengeeigneten Fabrikate mit diversen Gummidichtungen ausgerüstet. Werden die Erzeugnisse direkt als spülmaschinenfest ausgewiesen, kommt es nicht zur Zerstörung der Gummidichtungen. Auch andere Bestandteile werden nicht beschädigt.
Um sich einen Kabelsalat in der Küche zu ersparen, hat sich eine sogenannte manuelle Aufwicklung für das Elektrokabel bewährt. Durch diese Innovation verschmutzen die Kabel nicht und sind beim Kochen nicht Weg.

Sicherheitsrelevante Kriterien

Da es sich bei einem Standmixer um ein multifunktionales, elektrisches Gerät handelt, erhält auch dessen Betriebssicherheit eine oberste Priorität. Im Mittelpunkt steht in diesem Zusammenhang der sogenannte Überhitzungsschutz.
Der Überhitzungsschutz tritt dann in Kraft, wenn die Standmixer länger eingeschaltet sind und zähe, dickere Speisen mixen sollen. Dann kann es zu einer Überhitzung kommen, in dessen Folge der Motor seine Funktionstüchtigkeit teilweise oder komplett einbüßt. Geräte mit einem Überhitzungsschutz sind dann vorteilhaft, wenn mehrere Personen bekocht werden müssen oder wenn besonders widerstandsfähige Lebensmittel verarbeitet werden sollen.

.